Leben
Capital Bra, Rapper, buergerlich Vladislav Balovatsky *** Capital Bra rapper bourgeois Vladislav Balovatsky

Bild: imago stock&people

"Unglaublich kranke Tour": Capital Bra bedankt sich für Tournee bei seinen Bratans

Der Capi ist stolz und dankbar. In einem langen Instagram-Posting hat sich Capital Bra bei seinen Freunden und Unterstützern nach der absolvierten "Gucciland Tour" bedankt.

"Was war das für eine unglaubliche kranke Tour", schreibt der Berliner Rapper. Seine nahezu restlos ausverkaufte Tour führte ihn quer durch die Republik, es war die bis dahin erfolgreichste Tournee von Capital Bra.

In seinem Instagram-Posting dankte Capi unter anderem:

"Alles top organisiert, sogar (ein) Strom-Ausfall konnte uns nicht stoppen", schreibt Capital Bra unter anderem.

Zwischendrin musste der Berliner Rapper auch einmal eine Pause einlegen. Wegen Krankheit sagte er ein Konzert in Bremen ab. Danach aber lief es wieder für den Goldjungen.

Derzeit geht es für Capi nur nach oben

Erst am Freitag hat er den Song "Wieder Lila" mit Rapper-Kollegen Samra veröffentlicht. Der Song wurde innerhalb von zwei Tagen mehr als vier Millionen Mal auf Spotify gestreamt.

(ll)

So wurde US-Rapper XXXTentacion berühmt

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel