Leben

Für alle mit Herzschmerz: Der neue Song von Juju und Henning May

Die Berliner Rapperin Juju probiert mit einer Kollaboration mit Henning May etwas Neues. Zusammen rappen beziehungsweise singen die beiden in der gerade erschienenen Single "Vermissen" von Liebeskummer und Herzschmerz.

Dazu laufen Juju und der Sänger von Annenmaykantereit traurig (und auch etwas angepisst von der Situation) durch Berlin. Juju verdreht die Augen, Henning guckt melancholisch in die Ferne.

Dazu heißt es:

"Wie kann man jemanden so krass vermissen/
wie ich dich in diesem Scheiß-Augenblick/
ich bin gerade so krass zerrissen/
soll ich dir einfach wieder schreiben oder nicht?"

Die Fans feiern den Track. "Krass, niemals sowas von Juju erwartet, aber es flasht mich meegaa weg 😍💓", schreibt eine Hörerin auf YouTube.

"Ich hab eher skeptisch mal auf das Video geklickt... aber der Song hat mich echt erwischt", sagt ein Fan.

Hier seht ihr das Video:

abspielen

Video: YouTube/jujuvierundvierzig

Fahri Yardim über seine heftigste Abfuhr und schlimme Kater

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Streaming-Rebellion: Rammstein, Helene und weitere deutsche Musiker wollen mehr Geld

Was haben Rammstein, Helene Fischer und die Toten Hosen gemeinsam? "Gar nichts!!!!!", werdet ihr jetzt erstmal entsetzt brüllen – schließlich hört ihr "Atemlos" ja nur, wenn ihr besoffen aus einem Festzelt stolpert, während Rammstein bei euch in Dauerschleife läuft.

Eines aber haben die drei genannten Künstler(-gruppen) doch gemeinsam: Sie wollen Geld mit ihrer Musik verdienen. Und das liegt im 21. Jahrhundert mehr und mehr im Streaming-Geschäft.

Deutsche Musikstars wie Rammstein, Helene Fischer, …

Artikel lesen
Link zum Artikel