Leben
IMAGE DISTRIBUTED FOR IDAHO POTATO COMMISSION -  The Big Idaho® Potato Hotel, a 6-ton, 28-foot long, 12-foot wide and 11.5-foot tall spud made of steel, plaster and concrete, is firmly planted in an expansive field with breathtaking views of the Owyhee Mountains on Monday, April 22, 2019 in South Boise, Idaho. The replica Russet Burbank potato traversed the U.S. from 2012 to 2018 aboard the Idaho Potato Commission's Great Big Idaho Potato Truck until it was ultimately recycled into a unique retreat that can now be reserved on Airbnb. (Otto Kitsinger/AP Images for Idaho Potato Commission)

Bild: AP

Wolltest du immer schon mal in einer Kartoffel wohnen? Dann hier entlang...

Wer in den Urlaub fährt, will ja in der Regel auch mal was anderes als die eigenen vier Wände sehen. Warum also nicht das Innere einer Kartoffel?

Der Präsident der örtlichen Kartoffelorganisation war ganz begeistert:

"Wenn du wirklich nur wissen wolltest, wie es ist, in einer Kartoffel zu sein, anstatt eine Kartoffel in dir zu haben, gibt es hier eine großartige Gelegenheit, sie zu erleben."

Frank Muir, Präsident der Idaho Potato Commission, gegenüber einem lokalen Nachrichtenportal.

Sieht von innen nicht so sehr nach Kartoffel aus:

IMAGE DISTRIBUTED FOR IDAHO POTATO COMMISSION -  The Big Idaho® Potato Hotel, a 6-ton, 28-foot long, 12-foot wide and 11.5-foot tall spud made of steel, plaster and concrete, is firmly planted in an expansive field with breathtaking views of the Owyhee Mountains on Monday, April 22, 2019 in South Boise, Idaho. The replica Russet Burbank potato traversed the U.S. from 2012 to 2018 aboard the Idaho Potato Commission's Great Big Idaho Potato Truck until it was ultimately recycled into a unique retreat that can now be reserved on Airbnb. (Otto Kitsinger/AP Images for Idaho Potato Commission)

Bild: ap

Das Kartoffel-Hotel (hier die Online-Anzeige) hat demnach Platz für zwei Personen – Kinder können dort jedoch offenbar nicht übernachten.

Besonders günstig ist die Übernachtung nicht: Wer unbedingt mal dort nächtigen möchte, muss rund 200 Dollar pro Nacht zahlen. Dafür könnte man sich eine Menge Kartoffeln kaufen.

(pb)

Essen oder kein Essen?

Themen

Interview

Psychiater zu Lockdown: "Krisenzeiten befeuern nicht zwangsläufig psychische Erkrankungen"

Es ist wieder Lockdown. Und auch dort, wo es keine Ausgangssperre gibt, werden viele Menschen ihr soziales Leben noch weiter herunterschrauben, sich zurückziehen, das Haus nur noch fürs Nötigste verlassen. Manche kommen gut damit zurecht, sich von Tag zu Tag zu hangeln und auf Besserung zu warten. Anderen könnte die fortwährende Angst vor der Pandemie oder dieser Wechsel zwischen Beschränkungen und Freiheiten schaden. Die Krise ist eine psychische Belastungsprobe.

Inwiefern sich Pandemie und …

Artikel lesen
Link zum Artikel