Leben
Bild

Bild: Instagram/kat paine13

Diese GoT-Stars haben sich Erinnerungen an die Serie tätowieren lassen

Mitte April geht der Anfang vom Ende offiziell los. Die achte und letzte Staffel von Game of Thrones wird gesendet. Doch damit geht nicht nur für die Fans eine Ära zuende, sondern auch für die Darsteller der Serie. Die Produktion begann vor knapp zehn Jahren, einige der Schauspielerinnen und Schauspieler sind mit der Serie erwachsen geworden.

Wie die Stark-Kinder Sansa (Sophie Turner), Arya (Maisie Williams) und Bran (Isaac Hempstead-Wright). Sie waren zu Beginn der Dreharbeiten 15, 14 und 12 Jahre alt.

Wer eine so lange Zeit bei Dreharbeiten aufeinanderhockt, gemeinsam ins Rampenlicht katapultiert wird und als Gesicht eines weltweit bekannten Charakters bekannt ist, dessen Leben verwebt sich ganz unweigerlich mit einer Geschichte. Der Geschichte von Game of Thrones. Und so haben einige der GoT-Stars sich Erinnerungen daran sogar in die Haut stechen lassen.

Wir stellen sie euch vor:

Die Stark-Schwestern Sophie Turner und Maisie Williams sind im wahren Leben gut befreundet und haben sich gemeinsam tätowieren lassen. Mit dem Wappentier der Starks, einem Wolf, und einer Referenz an ein Zitat aus Staffel 7: "Wenn der Schnee fällt und der weiße Wind weht, wird der einsame Wolf sterben, aber das Rudel wird überleben ...".

Einige Fans hatten vermutet, dass die beiden Schauspielerinnen damit auf das Schicksal der Stark-Familie zum Ende der achten Staffel anspielen, aber Sophie Turner erklärte in einem Interview: "Bevor ich es habe stechen lassen, meinten alle, ich soll das besser lassen, weil es so aussieht, als würde ich etwas verraten. Aber das tue ich gar nicht! Es ist ein Zitat aus der letzten Staffel und einfach ein Leitspruch, nach dem ich leben möchte."

Auch Emilia Clarke ließ sich eine Erinnerung an ihre Rolle als Daenerys Targaryen stechen, drei Drachen an ihrem rechten Handgelenk.

"Diese Mama wird ihre Babys nie vergessen"

Hier eine Nahaufnahme der filigranen Tattoos:

Doch die Stars sind nicht die einzigen, die nicht ganz loslassen wollen. Auch Fans lassen sich GoT-Memorabilien stechen.

Zum Beispiel das Gesicht von Tyrion Lannister. Naja, warum nicht.

Bist du fit genug für ein Game of Thrones Quiz?

abspielen

Video: watson/teamvideo

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Amazon Prime: Deutscher "Game of Thrones"-Star Tom Wlaschiha soll Jack Ryan töten

Tom Wlaschiha ist einer der wenigen deutschen Schauspieler, die es auch in Hollywood geschafft haben. Nach "Game of Thrones" ist der Sachse jetzt in der zweiten Staffel "Jack Ryan" auf Amazon Prime zu sehen. Watson sprach mit ihm über Klischee-Deutsche, richtig gute Serien und das "GoT"-Ende.

watson: Tom, du spielst in "Tom Clancy’s Jack Ryan" Max Schenkel, einen "mysteriösen Ausländer", wie es in der offiziellen Serien-Ankündigung heißt. Warum sind wir Deutschen denn immer gleich mysteriös?Tom Wlaschiha: Ich würde diese Bezeichnung eher als etwas Positives ansehen. Dass ich "mysteriös" sein darf, ist doch gerade das Spannende an der Rolle. Wenn ich als "langweiliger Deutscher" angekündigt worden wäre, wäre ich sehr enttäuscht gewesen (lacht). Generell finde ich als …

Artikel lesen
Link zum Artikel