Leben
Bild

Bild: hbo / watson-montage

"Game of Thrones"-Theorie: Varys wollte Daenerys vergiften – und keiner hat's bemerkt

Arrrrrrgh. Uuuuuuuuuuh. Puuuuuuuuuuuh. In der fünften Folge der achten Staffel "Game of Thrones" wurde wieder ordentlich gestorben! (Falls ihr unseren lautmalerischen Einstieg nicht verstanden habt: Das waren Ausrufe von Sterbenden.)

Solltet ihr die Folge "The Bells" noch nicht gesehen haben, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, diesem Artikel den Rücken zuzukehren.

In der Folge musste Varys, der Meister der Ränkespiele und Verschwörungen, dran glauben. Er wollte Daenerys absetzen und Jon Snow auf den Thron hieven. Hochverrat! Die Drachenkönigin durchschaute das Spiel und ließ Varys verbrennen.

So weit ein relativ schnörkelloser Plot. Doch es gibt zwei Fan-Theorien, die nahelegen, dass vielen Zuschauern bei Varys Tod etwas entgangen sein könnte.

"GoT"-Theorie 1: Varys wollte Daenerys vergiften

Diese Theorie kursiert auf Reddit, auch das US-Portal "Buzzfeed" hat über sie berichtet. Eine bestimmte Szene dient der Theorie als Beleg.

Und wir müssen sagen: Die Beweislage sieht gut aus. So gut, dass einige Fans denken, dass es sich gar nicht um eine Theorie, sondern um einen Fakt handelt.

Könnt ihr euch an den Dialog zwischen Varys und einem seiner kleinen Vögel, einem Mitglied seines Spionage-Netzwerks, zu Beginn der Folge erinnern?

Varys: Nichts?

Mädchen: Sie will nichts essen.

Varys: Na gut, probier es noch einmal
beim Abendessen.

Mädchen: Ich glaube, sie beobachten mich.

Varys: Wer?

Mädchen: Ihre Soldaten.

Varys: Natürlich tun sie das. Das ist ihre Aufgabe. Was hab ich dir gesagt, Martha?

Mädchen: Je größer das Risiko, desto größer die Belohnung.

Varys: Mach weiter, sie werden dich in der Küche vermissen.

Bild

Bild: hbo

Varys, das wird später bei einer Unterredung mit Jon deutlich, hat sein Vertrauen in Daenerys verloren. Das Essen, das Risiko, die Soldaten: Der Dialog mit Martha klingt sehr danach, dass der Eunuch seine Königin mit vergiftetem Essen um die Ecke bringen wollte.

Als weiteres Indiz führen die Unterstützer der Theorie ein Zitat aus der ersten Staffel von "Game of Thrones" an. Damals sagte Maester Pycelle, Gift sei die Waffe von Frauen, Feiglingen und Eunuchen. "Wusstet Ihr, dass Lord Varys ein Eunuch ist?", sagte er damals zu Ned Stark.

Das Zitat deutet an, dass Varys schon einmal Gift benutzt hatte. Pycelle dachte dabei an den Tod von Jon Arryn. Aber ein Reddit-Nutzer ist sich sicher, dass der Meister-Spion tatsächlich schon einmal versucht habe, einen König zu vergiften: den Irren König Aerys. Das Gift habe Aerys erst so richtig irre gemacht, glaubt der Reddit-Nutzer.

War auch Gift im Spiel bei Daenerys Wandlung von der Drachenkönigin zur Irren Königin?

Das war aber noch nicht alles...

"GoT"-Theorie 2: Varys könnte sich noch rächen an Daenerys

Auch diese Theorie kursiert auf Reddit. Eine tragende Rolle spielt dabei ein Ring an Varys Händen. Vor seiner Hinrichtung ist in einer Großaufnahme zu sehen, wie Varys sich den Ring vom Finger zieht. Die Kameraeinstellung verleiht dem Ring gehörige Bedeutung:

Bild

Bild: hbo

Warum ist es so wichtig, dass der Ring nicht zusammen mit Varys auf dem Scheiterhaufen landet? Die Theorie ("Buzzfeed") besagt: Es wäre nicht das erste Schmuckstück, das in "Game of Thrones" eine Figur tötet:

Bild

Bild: hbo

Es war Olenna Tyrell, die zusammen mit Littlefinger Joffrey mithilfe einer vergifteten Halskette bei seiner Hochzeit umbrachte.

Die Frage ist nur: Wie könnte der Ring an der Hand von Daenerys landen? Varys wird einen Helfer brauchen, um sich im Tod noch an der Drachenkönigin rächen zu können.

Einer anderen Theorie zufolge aber könnte es sich bei dem Ring auch um die Bezahlung für das kleine Mädchen Martha handeln. Dann wäre die erste Theorie bestätigt.

Game of Thrones: Die emotionalsten Momente der 8. Staffel

Der ultimative Bösewicht über Crushed Ice und Wintersport

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fans tobten – nun zeigen Zahlen: Noch nie kam eine "GoT"-Folge so schlecht an wie diese

Die HBO-Serie "Game of Thrones" hat die Zielgerade erreicht: Am Sonntag (Ortszeit) lief in den USA Folge 5 der finalen achten Fantasy-Staffel, die auf den Büchern von Autor George R. R. Martin basiert. Doch statt großer euphorischer Finalstimmung stellt sich bei den Fans vielmehr ein gewisser "GoT"-Hass ein.

Denn in der Episode mit dem englischen Titel "The Bells" ging es nach feinster HBO-Art blutig zur Sache.

Und daher...

... ihr ahnt es sicher schon....

... rufen wir an dieser Stelle...

... mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel