Leben
Bild

Bild: iStock/Getty Images

Aldi bewirbt Ventilator – Kundin macht sich über einen rieeesigen Fehler lustig

Da staunten die interessierten Aldi-Kunden nicht schlecht: Aldi Süd bewarb in einem Prospekt einen Ventilator. Genau richtig zur Hitzewelle, sollte man meinen.

Nur: Wer sich die Anzeige zu dem "Hochgeschwindigkeitsventilator" aber genauer ansah, bemerkte: Es handelte sich offenbar um einen "riesigen Riesen-Hochgeschwindigkeitsventilator".

Denn als Maße war für das Gerät angegeben: 460 x 190 x 460 cm. Bei einer Höhe von mehr als vier Metern dürften die meisten Kunden Schwierigkeiten haben, den Ventilator – oder besser: Windanlage beziehungsweise Windrad – in den eigenen vier Wänden unterzubringen.

Einer Kundin fiel dieser kleine große Fehler auf. Sie twitterte "Aldi vs. Hitzerekord: Gigantischer Ventilator".

So reagierte Aldi auf den Fehler-Hinweis

Auch auf Facebook wiesen Kunden den Discounter auf die fehlerhaften Angaben hin. Und Aldi konterte witzig: "Hi, du musst schon mit deinem eigenen LKW kommen. Den Fehler haben wir online übrigens korrigieren können."

Bild

Bild: Screenshot/facebook

Naja, Fehler passieren. Vor allem, wenn es heiß ist.

(ll)

Viel Urlaub, wenig CO2: So gehts!

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Deine Fragen - unsere Antworten

Corona-Ausbruch in Fleischfabrik: Daran erkennt ihr Tönnies-Produkte

Der Corona-Ausbruch in der Fleischfabrik Tönnies hat offen gelegt, wie miserabel die Bedingungen sind, unter denen nicht nur die Tiere leben, die die Fleischfabrik Tönnies schlachtet. Der Ausbruch hat auch gezeigt, dass die Mitarbeiter unter teils miserablen Bedingungen arbeiten und leben. Vor allem Werkverträge über andere Firmen sind stark in die Kritik geraten. Die will das Unternehmen nun abschaffen.

Der Fleisch-Gigant Tönnies versorgt eine große Bandbreite an Kunden in Deutschland mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel