Leben
Lidl Aldi Wirtschaft / Handel / Einzelhandel / Supernmarkt / Lidl / Aldi / Schilder / Logo / Architektur / Fassade / / 18.06.2015 /

Bild: www.imago-images.de / imago stock&people

Discounter-Zoff: Während Aldi Ärger hat, holt Lidl zum nächsten Schlag aus

Wer dachte, im Preiskrieg der Discounter herrscht nach dem Ärger mit der Wettbewerbszentrale nun Waffenstillstand, den haben Lidl, Aldi und die Supermarkt-Kette Edeka jetzt eines Besseren belehrt.

Edeka schickte in seinen Auftritten bei Instagram und Facebook diese Botschaft unter seine Kunden: "An ALDI anderen, kämpft mal weiter um jeden PENNY. Aber vergesst nicht: Bei uns gibts immer ein LIDL bit mehr." Was die Kette damit glauben machen will: Edeka soll nicht nur günstig sein, sondern – getreu dem Motto, nach dem man Lebensmittel liebe – auch noch einen Mehrwert an Qualität und Beratung bieten.

Die Sprüche kommen Supermarkt-Fans bekannt vor

Abgeschaut hat sich Edeka dieses Wortspiel nicht beim Fürsten der Wortspielhölle, sondern bei Lidl. Die Discounter-Kette aus Neckarsulm ließ 2019 etwa plakatieren: "Aldi anderen sind teurer" und "So günstig, da dreht sich der PENNY zweimal um". Auch die "Lidl bit mehr"-Stelle gab es in ähnlicher Form schonmal, und zwar bei Netto, die im letzten Jahr warben: "Du willst a Lidl bit more? Dann geh doch zu Netto". Immerhin räubert Edeka da kreativ im eigenen Haus, denn Netto gehört zu Edeka-Gruppe.

Bei Lidl hingegen war man selbst kreativ und fährt nun weiter auf der "Wir sind die Erfinder von günstig"-Schiene. Schon zu Wochenbeginn hatten die Neckarsulmer sich diese ureigene Aldi-Behauptung angeeignet, und in Werbeanzeigen und -spots behauptet, günstig erfunden zu haben.

Spoiler-Alarm: Der günstigste im ganzen Land ist demnach nicht Aldi

abspielen

Video: YouTube/Lidl

Die Behauptung findet sich nun erneut in den Social-Auftritten der Discounterkette, etwa bei Instagram:

Während Aldi Ärger hat, legt Lidl nach

Wer genau hinsieht, der entdeckt, das Lidl sogar noch einen oben draufgelegt hat. Lidl kapert nämlich kurzerhand einen Aldi-Spruch und macht ihn sich zu eigen.

Aldi Süd hatte Anfang der Woche in einer vergleichenden Werbeanzeige behauptet: "Der Erfinder von günstig ist Preissieger". Die Werbung kam bei Kunden und Konkurrenz nicht gut an, bei der Wettbewerbszentrale gingen Beschwerden ein, Aldi Süd wurde zur Unterlassung aufgefordert.

Bild

So sah das Aldi-Süd-Prospekt am Anfang der Woche aus. Bild: Screenshot Prospekt Aldi Sued

Die Discounter-Kette hatte das Prospekt in geänderter Fassung dann Mitte der Woche nochmal neu veröffentlicht. In dem geänderten Prospekt waren die vergleichenden Behauptungen verschwunden und es hieß jetzt nur noch: "Beste Qualität zu besten Preisen – darauf ist Verlass".

Bild

Ein Screenshot aus dem Aldi-Süd-Prospekt von dieser Woche. Bild: Screenshot Prospekt Aldi Süd

Die neue Lidl-Werbung hat also im Endeffekt nichts anderes gemacht, als die Behauptungen aus beiden Aldi-Prospekten zu einer zusammenzuführen. Entsprechend wirbt Lidl am Sonntag: "Der Erfinder von bester Qualität und günstig hat die besseren Preise!"

Und Aldi? Beziehungsweise Aldi Süd, die ja als erste losgelegt hatten im Preiskrieg der Discounter? Die spielten das "Ignorieren-Spiel", riefen den "Tag der Einfachheit" aus und gaben Kunden zu verstehen, dass Einkaufen bei Aldi wenigstens einfach ist, während Kunden woanders wohl durch labyrinthartige Läden schleichen. Ohne dabei die Konkurrenten direkt beim Namen zu nennen.

Bild

Bild: Screenshot Instagram/@aldisuedde

(pcl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Exklusiv

Aldi, Edeka, Kaufland: Discounter kündigen Ende der 9-Cent-Regel an

Die Bundesregierung hat beschlossen, ab dem 1. Juli die Mehrwertsteuer von aktuell 19 Prozent auf 16 Prozent zu senken. Die meisten Supermärkte und Discounter kündigten auch bereits an, die Steuersenkung an ihre Kunden weitergeben zu wollen.

Aber was bedeutet das für die Preise? Aufgrund der prozentualen Senkung könnten uns bald kuriose Preise in den Filialen erwarten. Sind die Zeiten von 9,99 Euro vorbei? Werden alle Preisschilder in den Filialen ausgetauscht?

Als gebrochener Preis bezeichnet …

Artikel lesen
Link zum Artikel