Bild

Lidl schießt mit einem Insta-Post gegen den Konkurrenten Edeka. bild: screenshot / instagram

Edeka-Werbestar Marc Rebillet lacht auf Twitter über Konkurrenz-Versuch von Lidl

Mit einem Bademantel tanzt der Musiker Marc Rebillet durch einen Edeka-Supermarkt und entlockt den Produkten dabei Disco-Musik – der neue Werbespot der Supermarktkette Edeka war ein voller Erfolg. Das bleibt auch von der Konkurrenz bleibt nicht unbemerkt und so reagierte Lidl mit einem herausfordernden Social-Media-Post. Rebillet ließ sich das nicht gefallen.

In dem Post des Lidl-Accounts sieht man eine Person, die mit dem Rücken zur Kamera steht. Die Person hat lange Haare und trägt einen goldenen Mantel – weist also eindeutige Ähnlichkeiten mit dem Edeka-Werbe-Star in seinem Spot auf. Auf dem Bademantel prangt aber ein Lidl-Logo.

Marc Rebillet mit harten Worten für die Edeka-Konkurrenz

Darüber schreibt die Supermarktkette: "Andere machen Disco, wir Discount". Auf Instagram postet Lidl das Bild ebenfalls und schreibt dazu: "Du liebst Lebensmittel, findest Sparen aber auch supergeil?"

Rebillet lässt mit seiner Reaktion nicht auf sich warten. Auf Twitter postet der Künstler ein Screenshot von der Lidl-Aktion und schreibt dazu: "Lidl geht mit dem Konkurrenz-Supermarkt-Post an den Start" und fügt einen lachenden Smiley hinzu. Dann schlägt er harte Worte an. "Fuck Lidl", schreibt der Musiker in seiner gewohnt schonungslosen Art.

Der Streit ist eine freundschaftliche Auseinandersetzung

Dass er das alles nicht so ernst meint, sieht man an den Kommentaren der Fans. So schreibt ein Nutzer: "Das ist verheerend. Was soll Edeka nur tun? Die deutschen Lebensmittelkriege erfüllen mich mit Angst." Rebillet antwortet überspitzt: "Eines ist sicher: Aus den großen deutschen Lebensmittelkriegen des Jahres 2021 wird niemand unbeschadet hervorgehen."

(lfr)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erneute Hamsterkäufe: Edeka-Filiale mit kreativer Bitte an Kunden

Sie sind im Gedächtnis geblieben: die Hamsterkäufe. Rückblickend sorgen sie für Kopfschütteln. Dass im Supermarkt kein Klopapier zu kaufen war, weil manche die Rollen haufenweise bei sich bunkern, wirkt aus heutiger Sicht irrational. Die Befürchtung, in einem bevorstehenden Lockdown könne man nicht mehr einkaufen gehen, entpuppte sich als falsch.

Und trotz allen Erfahrungen, die wir zu Beginn der Corona-Pandemie gemacht haben, erkennen Discounter eine steigende Nachfrage nach Klopapier. In ersten …

Artikel lesen
Link zum Artikel