Im Supermarkt greifen die Menschen seltener zu Fleisch- oder Wurstprodukten.
Im Supermarkt greifen die Menschen seltener zu Fleisch- oder Wurstprodukten.Bild: iStockphoto / Natissima

Umfrage: Auch die ältere Generation isst weniger Fleisch

20.09.2021, 16:55

Die Deutschen essen immer weniger Fleisch. Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Yougov im Auftrag der "Lebensmittelzeitung" finden sowohl 18 bis 55-Jährige, als auch über 55-Jährige weniger Gefallen an Fleischprodukten als zuvor. Als Motiv geben die Fleischskeptiker demzufolge vor allem Tier- und Umweltschutz an.

39 Prozent der Befragten gaben an, weniger Fleisch und Wurstprodukte zu konsumieren – von ihnen wiederum nannten 43 Prozent Tierschutz als einen der wichtigsten Gründe.

Für 39 Prozent der Fleischskeptiker waren zudem gesundheitliche Motive wichtig, gefolgt von einer "generellen Ernährungsumstellung". 28 Prozent der Befragten sagten, Fleischproduktion sei "klimaschädlich" Der Klimaschutz landete damit auf dem vierten Platz.

Für junge Menschen auch eine Geldfrage

Für junge Erwachsene ist der Umweltschutz der Hauptgrund. 38 Prozent der 18 bis 24-Jährigen gaben ihn als Hauptmotiv an. Danach folgte der Tierschutz mit 33 Prozent. Ein weiterer Grund für die jüngere Generation: Fleisch und Wurst sei zu teuer, sagten 19 Prozent der Befragten.

Auch ältere Menschen essen weniger Fleisch

Überraschend ist vor allem, dass auch die ältere Generation weniger Fleisch konsumiert. In vorherigen Studien war vor allem zu sehen, dass junge Menschen einen Konsumwandel durchlaufen.

Neu ist: 44 Prozent der über 55-Jährigen und 42 Prozent der über 45-Jährigen gaben an, weniger Fleisch zu essen. Bei den 18- bis 24-Jährigen war es nur knapp ein Drittel.

Für über 55-Jährige gaben allerdings nur rund 30 Prozent die Umwelt als wichtigen Faktor an.

Knapp fünf Prozent der Befragten dieser Umfrage sagten übrigens an, mehr Fleisch zu essen. Insgesamt wurden 2049 Menschen befragt.

(lfr)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Riesiger Eis-Rückruf bei bekanntem Hersteller – 15 Sorten betroffen

Der Hersteller General Mills gab bereits Mitte Juli bekannt, dass drei Produkte ihrer Eis-Marke Häagen-Dazs zurückgerufen werden, da der Verzehr gesundheitliche Schäden mit sich ziehen könnte. Im August wurde der Rückruf noch einmal um zwölf weitere Produkte erweitert – doch damit hört der Rückruf noch nicht auf. Wie der Eis-Hersteller jetzt bekannt gab, wurden noch in weiteren Produkten schädliche Chemikalien entdeckt.

Zur Story