Bei Aldi gibt es für Kunden nun etwas Neues.
Bei Aldi gibt es für Kunden nun etwas Neues. Bild: imago images

Generation Y wird es freuen: Super Neuerung bei Aldi

19.12.2019, 11:28

Ob Generation Y weiß, wer Tim Berners-Lee ist? Vielleicht nicht. Dabei benutzt sie seine Erfindung des Jahrhunderts – ach der Jahrtausends – jeden Tag, jede Stunde, jede Minute.

Die Rede ist vom Word Wide Web. Ob sich der gute Tim vor 30 Jahren die Dimension seiner Forschung hat ausmalen können? Bestimmt nicht. Fakt ist: Wir können nicht mehr ohne.

Uns wäre natürlich am liebsten, dass wir überall super Empfang haben, keine Funklöcher und am besten kostenfreies Wlan.

Wlan bei Aldi

Einige Verkehrsmittel, Bahnhöfe und Cafés haben bereits kostenfreies Wlan. Aber Supermärkte? Nee, warum auch? So lange halten wir uns dort ja auch nicht auf. Aldi sieht das anders und versorgt seine Kunden ab sofort mit dem wunderbaren Service.

Der Gedanke dahinter: Die Suche nach Rezepten, Inhaltsstoffen oder anderen Preisen wird dadurch deutlich einfacher. Kleines Manko: Den Service gibt es nur in 1600 Filialen, wie "Chip" schreibt, und nur bei Aldi Süd. Und: Wenn der Discounter geschlossen ist, schaltet sich auch das Wlan ab.

Naja, Hauptsache Wlan. Achtet mal auf Anzeigetafeln. Die Märkte sind angehalten, auf den neuen Service hinzuweisen.

(lin)

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Jung, männlich, gefährdet – warum junge Männer das größte Verkehrsrisiko tragen

13 Jahre Haft: Im Januar entschied der Bundesgerichtshof endgültig, dass das Urteil gegen den Berliner Ku'damm-Raser Marvin N. rechtskräftig ist. Zuvor wurde der Fall mehrfach verhandelt, der zweite Fahrer Hamdi H. war bereits wegen Mordes verurteilt worden. Die beiden jungen Männer verabredeten sich am im Februar 2016 nach einer zufälligen Begegnung spontan zu einem illegalen Autorennen. Bei einer Geschwindigkeit von bis zu 160 km/h überquerten sie mehrere rote Ampeln, bis Hamdi H. mit seinem Audi S6 in einen unbeteiligten Jeep raste, der bei Grün die Kreuzung überquerte. Der 69-jährige Fahrer starb noch am Unfallort.

Zur Story