Diese Frau in Brasilien trägt Handschuhe beim Einkaufen. Doch davon rät ein Arzt ab.
Diese Frau in Brasilien trägt Handschuhe beim Einkaufen. Doch davon rät ein Arzt ab.
Bild: imago images / ZUMA Wire

Bitte keine Handschuhe beim Einkaufen: Arzt erklärt, warum

07.04.2020, 13:59

Das Coronavirus hat Deutschland im Griff und legt das öffentliche Leben weitgehend lahm. Eine der wenigen Ausnahmen: Die Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte. Das wird auch so bleiben, denn wie anders sollte sich die Bevölkerung mit Nahrungsmitteln versorgen?

Damit wird das Einkaufen zu einem der wenigen Momente im Alltag, an dem wir Kontakte zu anderen Menschen haben. Es ist also besonders wichtig, uns und unsere Mitmenschen gerade dort ausreichend zu schützen. Manche Menschen tragen daher beim Einkaufen inzwischen Handschuhe.

Bitte keine Handschuhe

Doch davon rät ein Experte ab. Dr. Thomas Voshaar, Chefarzt des Lungenzentrums am Krankenhaus in Moers, erklärt im Interview mit dem Onlinemagazin "Brigitte.de" , das lehnten er und seine Kollegen strikt ab: "Die Leute sollen um Himmels willen keine Handschuhe tragen."

Seine Begründung: Man schütze zwar sich selbst, nicht aber andere damit.

"Handschuhe signalisieren immer: 'Ich denke nur an mich selber, aber nicht an die anderen.' Wenn Sie die Handschuhe anhaben, können Sie ja alles Mögliche überallhin auch verteilen."

Zum Hintergrund: Die Hände wäscht zurzeit wohl jeder oft und gewiss auch nach jedem Einkauf. Ob man seine Handschuhe auch nach jedem Einkauf wäscht? Das darf jeder für sich selbst beantworten.

Auch von Atemmasken zum eigenen Schutz hält Voshaar wenig. Es gebe überhaupt keinen Grund dafür bei den Maßnahmen, die jetzt getroffen worden seien. Stattdessen rät er: "Sie sollten jeden unnötigen Kontakt mit Menschen meiden." Wenn jemand dagegen Symptome habe, solle er bitte nicht einkaufen gehen.

Stattdessen: Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen

Wenn Handschuhe und Masken nicht helfen, was aber dann? Voshaar rät mal wieder zum Klassiker: Hände desinfizieren und waschen. Und zwar am besten sofort nach Verlassen des Ladens. Denn: "Natürlich werden Einkaufswagen, Korb oder auch Türklinken in Läden von vielen Menschen angefasst."

Sobald man zu Hause ist, direkt nochmal Hände waschen. Dann die Sachen auspacken – und wieder waschen. Vor dem Kochen – wir ahnten es – erneut. Und: "Bevor Sie aus dem Haus gehen, sollen Sie natürlich auch die Hände waschen." Grundsätzlich gilt wohl ohnehin: Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.

(om)

Virologe Drosten: Warum eine Erkältung immun gegen Corona machen könnte

Eine tolle Nachricht: Einige Virologen gehen inzwischen davon aus, dass es Menschen gibt, die unbemerkt immun gegen Covid-19 wurden, weil sie in der Vergangenheit eine (vergleichsweise harmlose) Corona-Erkältung durchlaufen haben. Im NDR-Podcast "Coronavirus-Update" erklärt Christian Drosten, was es mit dieser neuen Theorie auf sich hat.

"Es ist durchaus so, dass wir damit rechnen, dass es möglicherweise eine unbemerkte Hintergrunds-Immunität gibt – durch die Erkältungscoronaviren. Denn die …

Artikel lesen
Link zum Artikel