Bild

Bähhhhhh! Bild: Getty Images Europe

Schaf besucht Tankstelle – und schlägt Kunden in die Flucht

Ein ausgebüxtes Schaf hat bei einem Silvester-Ausflug zu einer Tankstelle im hessischen Rüsselsheim einen Kunden in die Flucht geschlagen und neugierig die Lage inspiziert.

Auf einem Überwachungsvideo, das unter anderem der "Hessenschau" vorliegt, ist zu sehen, wie ein Mann erst auf das Tier zuläuft und anschließend in den Verkaufsraum rennt.

Böses Schaf!

Völlig unbeeindruckt setzte das Schaf in aller Ruhe seinen Ausflug fort und gesellte sich kurzerhand zu einem tankenden Kunden, bevor es davonlief.

"Es war zufällig ein Schäfer vor Ort", sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der fing das Tier ein und brachte es zwischen Bierkisten in einen Lagerraum in Sicherheit. Von dort wurde das Schaf in ein Tierheim gebracht, wo es den Namen Hannibal bekam und auf seinen Besitzer warten musste.

(pcl/dpa)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nachhaltig

Unterwasser-Kamerafrau: "Ich wusste, das haben in der ganzen Welt nicht mehr als 50 Leute gesehen"

Tiere filmt sie schon lange – 2005 aber hat sich Christina Karliczek Skoglund vollständig auf die Unterwasserkamera spezialisiert. Heute ist sie eine der wenigen Unterwasser-Kamerafrauen, dreht unter anderem für die NDR-Reihe "Expeditionen ins Tierreich" und internationale Co-Produktionen mit BBC und National Geographic.

Die zertifizierte Höhlen- und Eistaucherin ist für zahlreiche Tierfilme rund um den Globus abgetaucht – und dreht auch an Land in extremen Regionen wie der Arktis, dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel