Dieser Hund hat Angst vor Männern – und so half ihm sein Herrchen

15.04.2019, 17:3821.05.2019, 17:17

Buster ist ein Staffordshire Bullterrier. Die Sorte Hund, der man Angst auf den ersten Blick eigentlich gar nicht abnimmt. Doch Buster hat Angst. Und zwar vor Männern.

Immer wenn nur ein einzelner Mann mit im Raum ist, verkriecht sich Buster lieber.

Mittlerweile lebt er allerdings bei einem neuen Herrchen, Sean, der sich liebevoll um ihn kümmert:

“Wegen schlimmer Erlebnisse in seinem Leben, ist er nicht gerne mit Männern zusammen. Wenn wir alleine zuhause sind, bleibt er oben in seinem Zimmer. Er kommt nur runter, wenn auch andere Leute da sind."
Sean zu "Bored Panda"

Doch Sean wollte Buster helfen. Und kam auf eine ungewöhnliche Idee. Er gab knapp 100 Euro im Baumarkt aus und setzte sich daran, Buster eine Art kleine Hütte zu bauen. In seinem eigenen Wohnzimmer.

"Ich lasse ihn komplett in Ruhe, wenn er in der Hütte ist. Er soll wissen, dass das sein eigenes Reich ist."
Sean zu "Bored Panda"

Tausende Menschen kommentierten Seans Facebook-Post, in dem er von Buster und seiner Hütte erzählte: "Ich bin wirklich total überwältigt. Vor allem, da Staffordshire Terrier einen so schlechten Ruf haben ist es wichtig, zu zeigen, was für wundervolle Tiere sie sind."

Hund Buster hat die Hütte gut angenommen.

(gw)

Themen

Heuschnupfen mit Haushaltsmitteln bekämpfen

Supermarkt-Streit eskaliert: Jetzt geht Edeka einen ungewöhnlichen Schritt

Der Handelsstreit zwischen Edeka und dem Safthersteller Granini läuft bereits seit vergangenem Herbst. Mittlerweile geht es nicht mehr nur um Preise, sondern um viel mehr: Der Vorwurf "Design-Klau" steht im Raum. Doch damit nicht genug: Nun sollen die Kunden sich für eine Seite entscheiden.

Zur Story