Leben
Bild

bild: screenshot prosieben

Late Night Berlin: Toni Kroos pöbelt auf Insta gegen Capital Bra und Thomas Müller

Wer zu Klaas Heufer-Umlauf in die Sendung geht, der muss mit allem rechnen. Das weiß man als Promi eigentlich – und Toni Kroos hat es am Montagabend zu spüren bekommen. Bei "Late Night Berlin" musste er zeigen, dass er mehr sein kann als nur der sympathische (und verdammt gut verdienende) Profi-Fußballer von nebenan.

Klaas wies Kroos an, auf Instagram zu pöbeln. Die Aufgabe: Accounts von Promis besuchen, sich ein Bild raussuchen und darunter was Doofes kommentieren.

Wer die Sendung gesehen hat, hat auch bemerkt, dass Kroos ehrlicherweise nicht so viel Mitspracherecht hatte, sondern dass Klaas ihm die Botschaften mehr oder weniger diktierte... Aber hey! Zuerst knöpfte sich Kroos jedenfalls einen Fußball-Kollegen vor.

Toni Kroos vs. Cristiano Ronaldo

Klaas pickte sich eines der vielen Nackedei-Fotos von Ronaldo auf Instagram vor.

Um dieses Bild geht es:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

😜

Ein Beitrag geteilt von Cristiano Ronaldo (@cristiano) am

Kroos musste darunter kommentieren: "@cristiano wish i was the rock. Lechtz". Lechtz mit tz wohlgemerkt!

Dem Toni war es sichtbar unangenehm ("Können wir danach noch ein Entschuldigungs-Video machen?"), aber für eins muss man ihn loben. Er hat seinen Kommentar bis heute dort stehen lassen. Hier der Beweis als Service-Screenshot unsererseits!

Kroos' Kommentar:

Bild

Toni Kroos vs. Capital Bra

Die Bratans, Bratinas und Bratuchas dieser Welt will man eigentlich nicht gegen sich aufbringen, denn die haben Leidenschaft... Kroos musste dennoch ran und dieses Instagram-Bild von Capital Bra kommentieren:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Erfurt wir kommen @samra @kalazh44 💯🔥

Ein Beitrag geteilt von Capital Bra (@capital_bra) am

"Ich muss zum Flughafen und wenigstens losfliegen...", zitterte der in Fluchtgedanken versunkene Kroos, während er folgende Zeilen unter das Capi-Bild kommentierte: "Hab Benzema deine Tracks gezeigt. Soll ausrichten alles großer mist."

Auch diesen Kommentar ließ Kroos übrigens stehen. 3471 Leuten gefällt das.

Bild

Toni Kroos vs. DFB

Und weiter ging es mit einem Kandidaten bei dem es eh schon wurscht ist: dem DFB.

Klaas wollte Kroos zuerst das hier diktieren: "Habe Jogi nicht erreicht, deswegen kurz hier. Ich trete zurück." Aber das war dem Fußballer dann doch zu wild. Stattdessen tat er kund, dass er Fortnite geiler als Fußball finde.

Bild

Toni Kroos vs. Thomas Müller

Zu guter Letzt musste Thomas Müller dranglauben.

Kroos kommentierte:

"Vermisse dich hier bei Real. Niemand riecht so schön nach Leberkäs wie du."

Ehrlicherweise haben wir ziemlich genau nachgeguckt und sämtliche Thomas-Müller-Bilder und -Kommentarspalten durchforstet. Aber den Kroos-Kommentar haben wir am Montagmorgen nirgends mehr gefunden. Wenn ihr ihn findet, schreibt es gern in die Kommentare. Ansonsten gehen wir mal ketzerisch davon aus, dass einer von beiden (Kroos oder Müller) humorbefreit sein könnte und den Kommentar gelöscht hat.

Update: Der Schweizer watson-User demian hat gesucht und gefunden – der Kommentar existiert noch, yay! Danke, demian. Und sorry Müller und Kroos, keiner von euch ist humorbefreit, natürlich nicht!

Bild

bild: demian

Kroos verrät übrigens ein pikantes Geheimnis am Ende. Klaas fragt: "Willst du eigentlich mal wieder in die Bundesliga?" Und Kroos antwortet nur: "Nee!" Ob das auch nur ein Scherz war? Wir hoffen doch nicht.

Und hier gibt es das Video zu sehen:

abspielen

Video: YouTube/Late Night Berlin

(hau)

Toni Kroos ist viel mehr als nur ein guter Fußballer

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Oliver Pocher streitet in RTL-Show heftig mit seinem Vater

Olivers Vater Gerhard ist eigentlich Buchhalter aus Burgwedel bei Hannover und hat noch nicht so viel von der Welt gesehen wie sein 42-jähriger Sohn. Das sollte sich nun ändern. Für das neue RTL-Format "Pocher und Papa auf Reisen" ging es für die beiden nach Thailand (der Trip hatte weit vor der Corona-Krise im Januar stattgefunden).

Rund elf Tage verbrachten sie Tag und Nacht gemeinsam in Bangkok, im Urwald oder auch an den beliebten Traumstränden Ko Samuis. Sein Vater stellte gleich klar: …

Artikel lesen
Link zum Artikel