Leben
Bild

Bild: Matthew Ashmore / EyeEm

So reagiert dieser Supermarkt auf unsere Angst vor rohem Fleisch 

Die  britische Supermarktkette Sainsbury hat angekündigt, künftig rohes Hühnchen extra in Plastik zu verpacken, damit die Käufer es nicht anfassen müssen. Das Fleisch soll  portioniert werden und kann dann direkt ohne angefasst zu werden in die Pfanne gegeben werden. 

37 Prozent aller nach 1980 geborenen Kunden bevorzugen es, kein rohes Fleisch berühren zu müssen

Studie des Marktforschungsinstitus Mintel 

Der Grund: Eine Umfrage unter den Kunden hatte ergeben, dass das rohe Fleisch vor allem bei Käufern unter 35 Jahren  ein hohes Maß an Angst auslösen würde (The Sunday Times).

Das kann Plastik anrichten: 

Das sind die Gründe für den Ekel: 

Eine Frau gab sogar an, dass sie ihr Fleisch vor der Zubereitung mit Desinfektionsspray einsprüht.

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: Giphy

Umfrage

Wer Fleisch isst, muss es auch anfassen können?

  • Abstimmen

82

  • Ja, total!93%
  • Nein, was hat das damit zu tun? 5%

Beiß lieber in Zitronen, als in rohes Fleisch 

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Plötzlich arm, plötzlich reich": Alleinerziehende erklärt, was für sie Luxus ist

Eine 350-Quadratmeter-Villa in Nizza, ein Wochenbudget von 3700 Euro: Yvonne scheint ihr Glück nicht fassen zu können. Die alleinerziehende zweifache Mutter, die normalerweise mit 2000 Euro monatlich auskommen muss, ist Teilnehmerin der Sat1-Show "Plötzlich arm, plötzlich reich".

In der Sendung tauschen je eine arme und eine reiche Familie eine Woche lang ihre Leben miteinander – also ihre Wohnungen, Budgets sowie anstehende Aufgaben. Dieses Mal darf Yvonne mit ihrer Familie eine Woche lang …

Artikel lesen
Link zum Artikel