Leben

In Neuseeland regnet es so heftig, dass diese Brücke einfach weggespült wurde

Neuseeland wurde am Montag (Ortszeit) von einem schweren Sturm heimgesucht – und dieser blieb nicht ohne Folgen.

abspielen

Video: YouTube/RNZ

Doch bei dem Unwetter kam es nicht nur zu Straßensperrungen: Nördlich des Whatipu-Strands in Auckland waren elf Personen auf einem Wanderweg von den Schlammmassen eingeschlossen – Rettungskräfte konnten sie befreien. Weiter vermisst werden hingegen zwei Wanderer.

Seit Tagen regnet es in Neuseeland sehr stark. Ein lokaler Metereologe sagte gegenüber newshub.co.nz: "Es ist 20 Jahre her, dass wir solche Regenfälle gesehen haben, die wir derzeit am Milford Sound erleben."

In der Region wurde der Notstand ausgerufen.

(pb)

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Winter-Chaos in NRW: Kölner Flughafen muss Flüge absagen – mehr als 1000 Unfälle

Am Donnerstagvormittag musste der Flughafen Köln/Bonn wegen Schneetreibens den Flugverkehr einstellen. Neun Passagiereflüge wurden gestrichen. Für den Donnerstag waren insgesamt 214 Starts und Landungen an dem Kölner Flughafen geplant. 

Der Wintereinbruch sorgt auch in anderen Teilen Deutschlands für Unruhe im Verkehr: So hat es allein in den vergangenen 24 Stunden auf den Straßen Nordrhein-Westfalens auch wegen der zunehmenden Glätte mehr als 1000 Unfälle gegeben.

(pb/dpa)

Artikel lesen
Link zum Artikel