ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht vom 21. April 2021: Sicher und schnell laden: Am besten geht das

Immer mehr Hybrid-Autos in der EU Bild: dpa / Andrea Warnecke

Gute Nachricht

Zahl der neu zugelassenen Hybrid-Autos in der EU steigt rapide

In der Europäischen Union entscheiden sich immer mehr Verbraucher für Hybrid-Fahrzeuge. Fast jedes fünfte neu zugelassene Auto in der EU sei im ersten Quartal ein Hybrid-Auto gewesen, teilte der europäische Herstellerverband Acea am Freitag in Brüssel mit. Im Vergleich zum Vorjahresquartal habe sich die Zahl auf knapp 470 000 verdoppelt. Auch die Nachfrage nach batteriebetriebenen Autos sowie Plug-In-Hybriden habe in den ersten drei Monaten des Jahres zugenommen.

Vor allem in den wirtschaftsstärkeren EU-Staaten entschieden sich Verbraucher zunehmend für Hybrid-Elektrowagen: In Italien wurden mehr als 120 000 neue Modelle zugelassen, in Deutschland waren es gut 100 000.

Für die alten Auto-Technologien sah es dagegen schlechter aus. Machten Diesel-Autos im Vorjahresquartal noch etwa 30 Prozent des Marktanteils aus, repräsentierten sie zuletzt nur noch weniger als ein Viertel aller neu zugelassenen Autos in der EU. Auch Benziner mussten Federn lassen, ihr Anteil rutschte um rund 10 Prozentpunkte auf 42,2 Prozent.

(nb/dpa)

Analyse

Die Deutsche Bahn droht gerade, das nächste große Ding zu verschlafen

Bei der Abfahrt spielt eine Blechbläser-Band die Europahymne, bei der Ankunft gehen die Passagiere über einen roten Teppich: Schon lange hat kein Zug mehr so eine große Euphorie ausgelöst wie der, der in der Nacht zwischen 19. und 20. Januar 2020 von Wien nach Brüssel fährt. Es ist der erste Nachtzug seit 16 Jahren zwischen der österreichischen und der belgischen Hauptstadt. Und es ist ein Zug, der für eine Wiedergeburt stehen soll: die Wiedergeburt der Nachtzüge.

In einem Liege- oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel