Über den Wolken mithilfe von Speiseöl: Der Testflug mit Biosprit war erfolgreich (Symbolbild).
Über den Wolken mithilfe von Speiseöl: Der Testflug mit Biosprit war erfolgreich (Symbolbild).Bild: iStockphoto / yalcinsonat1
Gute Nachricht

Treibstoff aus Pflanzen- und Speiseöl: Airbus führt Testflug mit nachhaltigem Sprit durch

02.11.2021, 12:05

Der europäische Flugzeugbauer Airbus und französische Luftfahrtunternehmen haben ein Flugzeug mit vollständig nachhaltigem Treibstoff getestet. Wie der Konzern am Freitag mitteilte, war am Vortag ein A319neo-Testflugzeug im Raum Toulouse mit SAF-Treibstoff gestartet.

Sustainable Aviation Fuel (SAF) wird derzeit hauptsächlich aus Biomasse wie nicht mehr genutzten Pflanzen- und Speiseölen hergestellt. Solche Biotreibstoffe sollen die CO2-Emissionen deutlich verringern, sind zurzeit aber erheblich teurer als normales Kerosin.

Airbus arbeitet bei dem Vorhaben mit dem Technologiekonzern Safran, dem Flugzeughersteller Dassault Aviation, Frankreichs Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt Onera und dem französischen Verkehrsministerium zusammen. Ergebnisse von Flug- und Bodentests mit vollständigem Biosprit erwartet Airbus für das kommende Jahr.

Immer wieder experimentieren Fluggesellschaften mit dem Biosprit SAF, meist aber als Gemisch. Die Fluggesellschaft Air France ist im Mai erstmals mit einem nachhaltigen Treibstoff-Gemisch aus Speiseöl aus französischer Produktion zu einem Langstreckenflug aufgebrochen.

(fs/dpa)

Mit Doppelbudget gegen den Klimawandel: Wien investiert 2,8 Milliarden in Klimamaßnahmen

Zum Ende jeden Jahres stehen in den Städten und Ländern die Budgetverhandlungen für das kommende Jahr an. Für Wien werden diesmal gleich Gelder für die nächsten zwei Jahre veranschlagt. Vom Gemeinderat der Stadt werden zur Zeit die Beträge für 2022/23 debattiert. Im letzten Jahr nutzte die Stadt laut eigenen Angaben fast eine Milliarde Euro der 15,1 Milliarden zur Verfügung stehenden Gelder für den Klimaschutz. Dieser Wert soll für die Budgetierung der kommenden zwei Jahre mehr als verdoppelt werden. Damit plant Wien nun 2,8 Milliarden Euro für den Klimaschutz ein.

Zur Story