Gehört für viele einfach zum Oktoberfest dazu: die bayrische Weiswurst.
Gehört für viele einfach zum Oktoberfest dazu: die bayrische Weiswurst. bild: getty images/ Elizaveta Bauer
Gute Nachricht

Erstmals gibt es vegane Weißwurst auf dem Oktoberfest

15.08.2022, 10:01

Dieses Jahr dürfen sich vegan und vegetarisch ernährende Besucher:innen des Oktoberfests in München freuen, denn es soll erstmals eine vegane Weißwurst auf dem Volksfest geben. Auf die Idee kamen der Gründer des Start-Ups Greenforce Thomas Isermann und Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner.

Die vegane Variante besteht aus Erbsenprotein, Wasser, Gewürzen sowie Petersilie und ist im Vergleich zum Original fett- und kalorienärmer. Allerdings fällt sie auch in der Größe geringer aus als die klassische Weißwurst. Statt den üblichen zwei Weißwürsten gibt es deshalb drei vegane zum gleichen Preis zu kaufen. Die vegane Weißwurst wird sowohl im "Käfer" als auch im Hofbräu-Festzelt erhältlich sein.

Tierwohl und Nachhaltigkeit stärker im Fokus

Das vegane Würstchen hat lange auf sich warten lassen – bis zur Fertigstellung verging ein Jahr Forschung. Nach einer Investition von rund 500.000 Euro wurde sie extra für das Oktoberfest entwickelt.

Wiesn-Chef Baumgärtner betonte gegenüber dem Merkur, die vegane Weißwurst sei ein "Angebot". "Jeder kann, wenn er will, aber keiner muss". Während im Jahr 2018 dem Stadtportal München.de zufolge 130 Ochsen und 27 Kälber auf dem weltweit größten Volksfest verzehrt wurden, ist die vegane Weißwurst ein erster Schritt zu mehr Tierwohl und Nachhaltigkeit.

(sb)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Schutz von Bienen: EU will Einsatz von Pestiziden weiter beschränken

Zum Schutz von Bienen und anderen Bestäubern will die EU den Einsatz zweier Pestizide weiter einschränken. Lebensmittel und Tierfutter sollen demnach bald keine messbaren Rückstände der Insektizide Clothianidin oder Thiamethoxam enthalten dürfen, wie die EU-Kommission mitteilte. Die EU-Staaten hätten dem Vorschlag bereits zugestimmt.

Zur Story