Domenico Tedesco, Trainer von RB Leipzig, gewinnt in der vergangenen Saison mit seiner Mannschaft die Trophäe. In der neuen Saison erwartet Fans und Mannschaften jetzt eine Neuerung.
Domenico Tedesco, Trainer von RB Leipzig, gewinnt in der vergangenen Saison mit seiner Mannschaft die Trophäe. In der neuen Saison erwartet Fans und Mannschaften jetzt eine Neuerung. bild: picture alliance / SvenSimon
Gute Nachricht

Für den Klimaschutz: DFB-Pokalspiele beginnen eine Minute später

02.08.2022, 10:40

Im Rahmen einer DFB-Aktion zum Umwelt- und Klimaschutz werden alle Erstrundenspiele im DFB-Pokal an diesem Wochenende eine Minute später angepfiffen. Wie der Deutsche Fußball-Bund dazu erklärte, solle die Zeit für Lautsprecherdurchsagen zum Thema Klimaschutz genutzt werden. Den Anfang machten bereits die vier Partien am Freitagabend. Sie wurden erst um 18.01 Uhr beziehungsweise 20.46 Uhr angepfiffen.

Weitere Aktionen im Rahmen des "Aktionsspieltages Klimaschutz" sind geplant. Unter anderem werden alle Vereine, die an einer gemeinsamen Spendenaktion teilnehmen, 100 Euro für jedes selbst geschossene Tor am Aktionsspieltag spenden. Die Spendengelder werden laut Verbandsangaben über den DFB gebündelt, der die Summe verdoppelt. Das Geld fließt dann an die gemeinnützige Organisation "Sports for Future", die Klimaschutzprojekte unterstützt. Die Vereine sollen darüber hinaus eine vegane oder vegetarische Alternative zur Bratwurst anbieten. Einige Vereine setzen laut DFB zusätzliche Projekte um.

Den Aktionsspieltag soll es außer im Pokal auch noch in nahezu allen anderen Ligen und Wettbewerben des DFB geben.

(sp/dpa-afxp)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Deutschland wird eine Steppe werden" – wie Dürre und Wassermangel das Leben verändern könnten

Seit Wochen herrschen in Deutschland Trockenheit und immer wiederkehrende Hitzewellen. Auch am Wochenende ist es deutschlandweit bis zu 35 Grad heiß: Dabei wurde inzwischen sogar im Norden Deutschlands bei Hamburg die 40-Grad-Grenze geknackt. Ein Zustand, an den sich die Menschen gewöhnen müssen, wie Meteorolog:innen und Klimaforschende vehement bestätigen. Denn immer längere Trockenphasen und gestiegene Sommertemperaturen etablieren sich gerade mit einer fortschreitenden Klimakrise zum neuen Status Quo.

Zur Story