Nachhaltigkeit
 05.12.2019, Berlin, GER - ICE auf freier Strecke am Bahnhof Suedkreuz. Alltag, Aufsicht, aussen, Aussenaufnahme, Bahn, Bahnreise, Bahnstrecke, Bahnverkehr, befoerdern, Befoerderung, Berlin, Bundesbahn, DB, deutsch, Deutsche Bahn, Deutsche Bahn AG, Deutschland, Die Bahn, Draufsicht, Eisenbahn, Europa, europaeisch, fahren, Fahrt, Fernverkehr, Freizeit, Gesellschaft, Gleisanlage, Gleise, ICE, Inter City Express, Jahreszeit, niemand, Personenbefoerderung, Personentransport, QF, Querformat, Reise, Reisen, Schienen, Schienenverkehr, Stadt, Transport, unterwegs, Urlaub, Verkehr, verreisen, Vogelperspektive, Westeuropa, Winter, Wirtschaft, Zug 191205D812BERLIN.JPG *** 05 12 2019, Berlin, GER ICE on open track at Suedkreuz railway station everyday life, supervision, outside, outdoor photo, train, rail journey, rail route, rail traffic, transpor

Reisen mit den ICEs der Deutschen Bahn wird für Menschen bis 26 Jahren nun sehr günstig. Bild: imago images / Foto

Gute Nachricht

"Super Sparpreis Young": Bahn senkt Preise für junge Menschen drastisch

Die Bahn ist zu teuer? Für junge Menschen ändert sich das nun vorübergehend. Wie die "Bild am Sonntag" berichtet und die Deutsche Bahn mittlerweile bestätigt, plant das Unternehmen, die Fahrpreise für Menschen bis einschließlich 26 Jahren drastisch zu senken.

"Super Sparpreis Young" heißt die Aktion, mit der junge Menschen auf innerdeutschen Strecken ab nächstem Dienstag bereits ab 12,90 Euro einsteigen können – und das im Fernverkehr mit dem ICE in der zweiten Klasse.

Und es kommt noch besser: Kombiniert mit einer "My BahnCard 25" reduziert sich der Ticketpreis sogar auf bis zu 9,70 Euro. Die Bahn nennt das laut "BamS" "ICE-Fahren zum Taschengeldpreis".

Schnellsein zahlt sich aus

Das Angebot gilt demnach bis November und umfasst insgesamt eine Million reduzierte Fahrscheine. Wer früh bucht, kann also auch auf gefragten Strecken die günstigen Tickets ergattern.

Der frühe Vogel fängt dabei den Wurm: Zu Hauptreisezeiten am Wochenende werden die Kontingente vermutlich schnell vergeben sein.

Hintergrund sei die Konkurrenz durch Fernbusse, schreibt die "Bams". Seit der Liberalisierung des Fernbusmarktes 2013 kämpft die Bahn gegen die oft preiswertere Buskonkurrenz – und die ist gerade bei jungen Menschen mit wenig Geld im Beutel beliebt.

(pcl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Analyse

Die Deutsche Bahn droht gerade, das nächste große Ding zu verschlafen

Bei der Abfahrt spielt eine Blechbläser-Band die Europahymne, bei der Ankunft gehen die Passagiere über einen roten Teppich: Schon lange hat kein Zug mehr so eine große Euphorie ausgelöst wie der, der in der Nacht zwischen 19. und 20. Januar 2020 von Wien nach Brüssel fährt. Es ist der erste Nachtzug seit 16 Jahren zwischen der österreichischen und der belgischen Hauptstadt. Und es ist ein Zug, der für eine Wiedergeburt stehen soll: die Wiedergeburt der Nachtzüge.

In einem Liege- oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel