Antwerp, Belgium, September 2020: Illustrative Editorial: Alpro Cuisine Soy light cream. Fully vegan and plant based. Label in Dutch, French and German language, model released, , property released, , ...
Auch die vegane Sahne von Alpro wurde im Öko-Test bewertet.bild: IMAGO / YAY Images
Supermarkt

Vegane Sahne im Öko-Test: Fast alle Produkte überzeugen

24.11.2022, 10:1625.11.2022, 15:27

Wer vegan lebt, muss nicht auf Pilzrahmsoßen oder cremige Suppen verzichten. Denn zum Glück gibt es zahlreiche Marken, die eine pflanzliche Sahne in ihrem Sortiment haben.

Das Verbraucher:innen-Magazin "Öko-Test" hat jetzt einen umfangreichen Test durchgeführt und ermittelt, ob man diese bedenkenlos kaufen kann.

Pilzrahmsoße geht auch in vegan – mit pflanzlicher Soße.
Pilzrahmsoße geht auch in vegan – mit pflanzlicher Soße.bild: pexels/Klaus Nielsen

Für den Test wurden 19 Produkte ins Labor geschickt, von denen 14 Bio-zertifiziert sind. Einige waren auf Basis von Hafer, Soja oder Kokosmilch, andere basierten auf Reis oder Linsen. Alle Produkte durchliefen ein Screening auf Pestizidrückstände und giftige Schwermetalle wie Blei, Cadmium und Arsen.

Vegane Sahne im Öko-Test: Umstrittene Zusatzstoffe gefunden

Das Ergebnis fällt überraschend positiv aus: 13 Produkte erhalten die Bestnote "sehr gut". Vier weitere Produkte wurden mit "gut" bewertet, lediglich zwei Produkte sind mit dem Label "befriedigend" eher weniger zu empfehlen. In keiner der veganen Sahnen wurde mehr als Spuren von Schwermetallen oder Pestiziden gefunden.

Kaufst du Fleischersatzprodukte?

Die negativen Bewertungen gibt es für den Einsatz von Aromen sowie für Verdickungsmittel beziehungsweise Emulgatoren, die im Verdacht stehen, Entzündungen im Darm auszulösen. Diese konnten in fünf Produkten ermittelt werden.

Diese Produkte wurden vom Öko-Test bewertet.
Diese Produkte wurden vom Öko-Test bewertet.bild: screenshot ökotest

Bei der "Edeka My Veggie Veganen Kochcreme" konnte außerdem Glyphosat festgestellt werden. Das Spritzgift wird von der Internationale Krebsagentur (IARC) schon lange als "wahrscheinlich krebserregend für den Menschen" eingestuft. Zudem weist Öko-Test darauf hin, dass Glyphosat die Artenvielfalt schädigt und unter dem Verdacht steht, für den rapiden Rückgang der Insekten verantwortlich zu sein.

Öko-Test: Vegane Sahne nicht immer teurer als herkömmliche

Abgesehen von Glyphosat wurden auch die Verdickungsmittel Carrageen (E 407) in "Alpro Cooking Soya", "Probios Vegetal Cuisine Soy Cream" und "Provamel Cuisine Ricund" gefunden, sowie Carboxymethylcellulose (E 466) in der "Schlagfix Universelle Schlagcreme". Beide Stabilisatoren sind umstritten und Öko-Test empfiehlt, sie zu meiden. Carrageen kommt übrigens auch häufiger in tierischer Sahne vor.

Lediglich Alpro und Schlagfix lagen im Mittelfeld.
Lediglich Alpro und Schlagfix lagen im Mittelfeld.bild: screenshot ökotest

Öko-Test bemängelt außerdem den Zusatz von unbestimmten Aromen bei den Produkten "Alpro Cooking Soya", "Schlagfix Universelle Schlagcreme" und "Rama Kochcreme", gekühlt.

Auch interessant: Die vegane Sahne ist nicht unbedingt teurer als eine herkömmliche. Der Preis pro 200 Gramm liegt bei den pflanzlichen Sahnen zwischen 79 Cent und 1,59 Euro. Dazu kommt: Die Preise sind innerhalb der letzten Monate nicht so stark angestiegen, wie es beispielsweise bei tierischer Sahne, Butter und Milchprodukten der Fall ist. Die günstigsten Produkte sind die von Oatly, Edeka und Penny.

Wer Details zum Testverfahren und den jeweiligen Bewertungen lesen will, kann die Ergebnisse einen Monat lang hier gratis nachlesen.

Schoko-Hersteller wirbt mit veganer Influencerin für Veganuary 2023

Erst im September brachte der Schoko-Hersteller neue Sorten in die Supermärkte – mit neuem Design und vor allem noch fairer und nachhaltiger produziert als zuvor.

Zur Story