Nachhaltigkeit
Supermarkt

Öko-Test: Dieses teure Katzenfutter schneidet am schlechtesten ab

Maine Coon Katze, die ihr Futter isst
Auch Katzen speisen gern nobel: Doch welches Katzenfutter besteht den Öko-Test?Bild: getty / Justin Turner
Supermarkt

Katzenfutter im Öko-Test: Teuerstes Produkt schneidet am schlechtesten ab

03.03.2023, 07:14
Mehr «Nachhaltigkeit»

Wahre Katzenliebhaber:innen wollen ihre Stubentiger nur mit dem Besten versorgen: Allem voran mit gutem, gesundem Futter.

Im Supermarkt springt einem dabei sofort die Werbung für "Premium"-Katzenfutter von namhaften Marken ins Auge – aber auch ihr Preisunterschiede im direkten Vergleich zu billigeren Supermarkt-Eigenmarken. Doch spiegelt der Preis auch tatsächlichen einen Qualitätsunterschied wider?

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Die Zeitschrift "Öko-Test" hat dafür sechs Bio- und 15 konventionelle Feuchtfutter für Katzen getestet. Alle Produkte wurden dabei als Alleinfutter ausgeschrieben. Das bedeutet: Die Katzen müssten auch ohne Zusätze von bester Gesundheit sein. Dafür hat Öko-Test die Zusammensetzung der Produkte im Testlabor untersucht und ihre Vielzahl von Mineralstoffen, Vitaminen, Eiweiß und die für die Katzen besonders wichtigen Aminosäuren (Taurin und Arginin) bestimmt.

Was bei den Ergebnissen von Öko-Test überrascht: "Der Preis sagt in diesem Test wenig aus über das Ergebnis", wie das Verbrauchermagazin schreibt. So schnitten zwei namhafte Katzenfutter-Marken schlechter ab als erwartet.

Katzenfutter im Test: Giftige Schwermetalle kaum nachgewiesen

Die gute Nachricht zuerst: Keines der getesteten Katzenfutter macht Hauskatzen krank. Giftige Schwermetalle wie Blei und Cadmium, die sich in der wichtigen Katzenfutterzutat Leber anreichern können, konnten bei allen getesteten Produkten, wenn überhaupt, nur in Spuren nachgewiesen werden. Auch mit den Werten der wichtigen Aminosäuren Taurin und Arginin waren die Testenden mit allen analysierten Katzenfutter-Produkten zufrieden.

Unterschieden wurde daher bei der Abgrenzung zwischen "gut" und "sehr gut", ob die Futter langfristig zu einer Über- oder Unterversorgung der Tiere beitragen würden.

A bowl of dry cat food on the table and a Bengal cat. Pets feeding concept.
Gute Sache: Giftige Schwermetalle wie Blei und Cadmium fehlten in allen getesteten Produkten.Bild: iStockphoto / Svetlana Sultanaeva

Und nun zur schlechten Nachricht: In elf der 21 getesteten Produkte waren der Phosphor- und Calciumgehalt deutlich höher, als gesundheitlich für Katzen empfohlen. Die Folge: Dauerhaft zu viel wasserlösliches Phosphor könne Öko-Test zufolge zu Nierenschädigungen bei unseren Katzen führen.

Dafür verglich das Testlabor die Untersuchungsergebnisse mit den Mindestanforderungen, die der Europäische Verband der Heimtierfutterhersteller (FEDIAF) vorgibt, und zog so Hinweise auf mögliche Risiken durch Über- und Unterdosierungen heran. Bei diesem Test schnitt ein beliebtes Produkt gar nicht gut ab: Die "Sheba Sauce Lover mit Huhn".

Öko-Test: Diese Katzenfutter-Sorten sind Testsieger

Sechs der 21 getesteten Katzenfutter schnitten beim Öko-Test mit der Note "sehr gut" ab. Das sind drei der Testsieger:

  • Zoo Royal – Bio Pastete reich an Rind mit Leber
  • Felix – So gut wie es aussieht mit Huhn in Gelee
  • Whiskas – mit Lamm in Gelee 1+

Obwohl es sogar Bio-Standards einhält, ermittelte Öko-Test die Pastete der Marke Zoo Royal als das günstigste "sehr gute" Tierfutter, mit dem eine Vierkilogramm-Katze für 45 Euro einen ganzen Monat gut versorgt werden kann. Das Produkt, das auch bei Rewe angeboten wird, war oft sogar günstiger als viele konventionelle Katzenfutter.

Katzenfutter
Katzenfutter der Marke Felix hat bei Öko-Test mit der Note "sehr gut" abgeschnitten.Bild: pexels / NastyaSensei

Im Öko-Test: Auch Futter aus dem Discounter liefert ab

Aber auch einige Produkte aus Discountern konnten bei der Bewertung mit der Note "gut" überzeugen:

  • Ja! Herzhafte Stückchen in Gelee mit Lachs und Gemüse
  • Cachet Classic – Stückchen in Gelee mit Wild&Geflügel (Aldi)

Katzenfutter im Vergleich: Diese Produkte waren nur "befriedigend"

Am schlechtesten abgeschnitten hat das Futter der Marke Animonda aus der Reihe "Vom Feinsten" (Adult, mit Huhn, Rindfleisch und Karotten) sowie das von Premiere aus der Reihe "Meat Menu" (Adult, Rind mit Huhn und Kalb): Bei beiden konnte Öko-Test einen erhöhten Vitamin-A-Gehalt nachweisen, der bei Katzen auf Dauer zu Versteifung der Wirbelsäule führen kann. Beide Produkte enthalten mehr als 50-mal so viel Vitamin A, wie für den durchschnittlichen Bedarf einer Katze nötig wäre.

Im Animoda-Futter, das mit 2,05 Euro je Tagesration auch das dritt-teuerste Produkt war, ist zudem zu viel Selen enthalten. In dem Futter der Marke Premiere (1,74 Euro pro Tag) konnte ein erhöhter Gehalt an Kupfer nachgewiesen werden.

A cat is happy about its food. A cat licks her mouth with her tongue
Das schmeckt: Die Katze lässt sich eine gute Portion Nassfutter schmecken.Bild: iStockphoto / Astrid860

Zuletzt überprüften Tiermediziner:innen im Öko-Test auch die Futterempfehlungen, die die Hersteller machten: Dabei stellten sich alle Fütterungsempfehlungen als in Ordnung heraus.

Hier gilt der Grundsatz "Weniger ist Mehr": Denn Überfüttern schadet sowohl der Gesundheit der Tiere, als auch dem Klima. Denn auch wenn in Tierfutter nur die Nebenprodukte der Fleischindustrie weiterverarbeitet werden, verbraucht auch das Ressourcen.

Kleiner Bonus: So mutiert eure Schmusekatze immerhin nicht zum fetten Garfield-Kater.

Supermarkt: E-Auto gegen Verbrenner – dreister Parkplatz-Klau sorgt für Ärger

Im Alltag gibt es immer wieder klassische Gefahrenherde für Auseinandersetzungen und Streit in der Öffentlichkeit. Normalerweise machen einfach nebeneinander alle ihr Ding, was sollte es da zu meckern geben? Selbstverständlich vieles – und zwar wenn es um bestimmte Themen geht.

Zur Story