Black beans, avocado, corn, tomato, rice & quinoa salad with chilli dressing
Chili con Carne mal in anderer Form – und natürlich sin carne. Bild: iStockphoto / Bartosz Luczak
Vegetarisch & vegan

Rezepte zum Veganuary 2023: Scharfes Chili con Quinoa

21.01.2023, 13:47

Traditionell sind viele Gerichte in Südamerika noch sehr fleischlastig, zum Beispiel in Argentinien, wo es viele Rinderzuchtfarmen gibt. Aber der Kontinent ist riesig – genauso wie auch die Auswahl an veganen Gerichten mit der typisch südamerikanischen Würze.

Zum zehnjährigen Jubiläum der Veganuary-Challenge haben wir euch für jeden Tag im Januar 2023 ein veganes Gericht herausgesucht – das weder teuer noch aufwendig ist und keine komplizierten Zutaten braucht.

Zum Beispiel – veganes Chili con Quinoa!

Für dieses Chili benötigst du:

  • 125 g Quinoa
  • 800 g stückige Tomaten
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 500 ml Wasser
  • 100 g grüne, milde Chilischote
  • 800g Kidneybohnen
  • 400g schwarze Bohnen
  • 330 g Mais
  • 1 große Zwiebel
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 2 ½ TL Cayennepfeffer
  • 2 TL Kreuzkümmelpulver
  • 2 TL Kakaopulver
  • 1 ½ TL Paprikapulver
  • ½ TL Zucker, ½ TL Korianderpulver
  • 1 Limette
  • Koriandergrün, Salz und Pfeffer und 1 EL Olivenöl

Vorbereiten: Gemüse schnippeln und Bohnen abgießen

Zuerst die Zwiebeln würfeln und den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Dann die Kichererbsen und Kidneybohnen abschütten und gut abtropfen lassen.

Dann die Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten. Das Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen, den Knoblauch hinzugeben und kurz mitdünsten. Alle weiteren Zutaten außer Bohnen, Mais, Koriandergrün und Limettensaft hinzufügen. Kurz aufkochen und dann auf kleiner Flamme 30 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf nochmals mit Wasser aufgießen.

Los geht's mit Kochen

Als Nächstes im Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Die Tomaten und den Knoblauch hinzugeben und kurz für circa eine Minute unterrühren und gut vermischen. Die Kichererbsen und die Kidneybohnen hinzugeben und gut verrühren. Das Ganze mit Cayennepfeffer, ordentlich Paprikapulver und etwas Salz und Pfeffer würzen.

Für 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren. Als Beilage bieten sich Reis oder auch Brotscheiben an.

Und voilá: Das perfekte Anti-Kater-Essen ist fertig!

Natürlich könnt ihr auch beim Chili wieder ganz kreativ werden und noch andere Geschmacksvariationen ausprobieren, zum Beispiel mit Kürbis und Walnüssen, wie dieses Rezept vorschlägt:

"Vegane Fleischerei" in Dresden gerät in Kritik – Das muss sich ändern

Wenige Wochen nach Eröffnung der "Veganen Fleischerei" in Dresden haben Mitarbeitende der Lebensmittelüberwachung die Bezeichnung einiger veganer Produkte bemängelt. Hierbei handle es sich um etwa zwölf vegane Produkte, teilte Nils Steiger, einer der vier Gründer des Ladens auf Anfrage mit. Zuvor hatte die "Sächsische Zeitung" darüber berichtet.

Zur Story