Woman is washing kale leaves with water in the kitchen sink top view on windows light
Vollgepackt mit Vitaminen und Mineralien: der Grünkohl. Bild: iStockphoto / Nachteule
Vegetarisch & vegan

Grünkohl: So schmeckt der Winterklassiker vegan

21.11.2022, 10:16

Wer sich klimafreundlich ernähren will, kauft Obst und Gemüse saisonal ein, also erst dann, wenn es geerntet werden kann. Bei Grünkohl ist diese Zeit genau jetzt – von Ende Oktober bis März. Die leckere Kohlsorte wird zwar traditionell fleischhaltig mit Pinkelwürsten, Kasseler, Mettwürsten und Speck serviert, kann aber auch easy vegan zubereitet werden. Wir zeigen euch, wie's geht!

Vitaminkick am Morgen: Green Smoothie

Wer es roh mag, kann Grünkohl im Smoothie verwenden – so bleiben alle Nährstoffe erhalten, der Drink wird gesund und knallgrün. Da Grünkohl vollgepackt ist mit Vitamin A und C, sowie Eisen, Kalium und Magnesium, ist der grüne Smoothie der perfekte Start in einen trüben Herbsttag.

Green detox smoothie in a mug. Concept of vegetarian, vegan diet, detox, healthy lifestyle and healthy eating. Vertical, toned image.
Grünkohl gibt Smoothies den Kick.Bild: iStockphoto / Arx0nt

Utopia hat ein simples Rezept für die Vitaminbombe. Dafür braucht man lediglich:

  • 150 Gramm Grünkohl
  • 1 reife Banane
  • 2 Orangen
  • Etwas Wasser oder naturtrüber Apfelsaft

Der Grünkohl sollte zuerst gewaschen werden (denn er ist oft sehr sandig), anschließend blanchiert und zuletzt mit kaltem Wasser abgeschreckt werden. Dann wird er zusammen mit dem geschälten Obst püriert und mit Wasser oder Apfelsaft gestreckt. Wer es süßer mag, kann noch Agavendicksaft hinzugeben.

Würziger Grünkohleintopf mit Räuchertofu

Für alle Veganer:innen, die ihr Kindheitsessen nicht missen wollen, hat Sevencooks eine pflanzliche Alternative zum traditionellen Grünkohlgericht gezaubert – mit deftigem Räuchertofu als Fleischersatz. Für vier Portionen geht das Ganze so:

Zuerst setzt ihr Wasser für etwa 800 Gramm Kartoffeln auf. Gart sie so lange, bis sie noch gut Biss haben und schreckt sie ab. Dann wascht ihr 800 Gramm Grünkohl und entfernt die groben Stiele. Den Kohl zupft ihr dann in mundgerechte Stücke.

Anschließend schneidet ihr 400 Gramm Räuchertofu, zwei große Zwiebeln und drei Knoblauchzehen in kleine Würfel. Erhitzt danach etwas Öl in einer Pfanne und bratet den Räuchertofu scharf an, löscht die Stücke mit sechs Esslöffeln Sojasauce ab.

Der vegane Eintopf ist cremig und schmeckt würzig.
Der vegane Eintopf ist cremig und schmeckt würzig.bild: screenshot sevencooks

Jetzt setzt ihr einen großen Topf auf, in dem ihr Zwiebeln und Knoblauch andünstet. Gebt den Grünkohl nach und nach dazu, gießt es mit 400 Millilitern Gemüsebrühe auf und lasst es für 20 Minuten garen.

Die Kartoffeln schneidet ihr in Stücke und gebt sie, zusammen mit dem Räuchertofu, in den Topf. Nach zehn Minuten gebt ihr 300 Milliliter Sojasahne dazu und würzt kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Lasst alles zusammen noch einmal kurz aufkochen – und schon habt ihr den perfekten veganen Wintereintopf zubereitet!

Superfoodsalat mit Grünkohl und Kürbis

Die Foodbloggerin Mrs Flury empfiehlt noch eine andere Zubereitungsweise des Grünkohls – als Salat. Dafür wendet sie einen essenziellen Trick an. Sie massiert die Grünkohlblätter mit Olivenöl. Dadurch werden sie weicher und aromatischer.

Zu dem Grünkohl gibt sie den Abrieb einer Limette, gekochte Kürbisstücke, Nüsse, geschnittene Tomaten, Räuchertofu und weiße Bohnen. Sie schmeckt den Salat mit Salz und Pfeffer ab und toppt ihn außerdem mit Hanfsamen.

@mrsflury GRÜNKOHL SUPERFOOD SALAT Wichtig die Blätter erst massieren #kale #superfood #mrsflury #supergood #power #kohl #salad ♬ BARELY BREATHING - Grant Averill

Auf ihrem Tiktok-Account zeigt Doris, die hinter Mrs Flury steckt, dass gesunde Ernährung super schnell und einfach sein kann. Auch ihr herbstlicher Grünkohlsalat punktet mit einer fetten Portion Vitaminen.

Einwanderungsgesetz: Was mit der Klimakrise wirklich auf Deutschland zukommt

Am Mittwoch hat das Bundeskabinett Eckpunkte zu einer Lockerung des deutschen Einwanderungsrechts beschlossen, um Fachkräfte aus dem Ausland anzuwerben – und dadurch dem gravierenden Fachkräftemangel hierzulande entgegenzuwirken. Die Einbürgerung soll dadurch vereinfacht werden. Doch damit kocht auch die Debatte um Geflüchtete wieder hoch.

Zur Story