Nachhaltigkeit
MELBOURNE HOT WEATHER, The sun rises over Melbourne as the temperature is expected to be above forty degrees and power supplies are expected to be put under pressure. Friday, December 20. 2019.  ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG, KEINE ARCHIVIERUNG UND KEINE BUCHNUTZUNG MELBOURNE VIC AUSTRALIA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xDAVIDxCROSLINGx 20191220001438768107

Wie in Melbourne droht in vielen Städten neue Rekordhitze. Bild: imago images / DAVID CROSLING

Alarmierende Prognose: Experten warnen vor Rekordhitze

Während des Lockdowns in der Corona-Krise hat sich die Luftqualität in vielen Städten verbessert, doch die Temperaturen bleiben weiterhin auf hohem Niveau. Jetzt schlagen Experten Alarm: Das Jahr 2020 könnte das heißeste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen werden, wie der englische "Guardian" berichtet.

Überall auf der Welt wurden in diesem Jahr bereits Hitzerekorde geknackt. Zum ersten Mal wurden in Grönland sechs Grad gemessen. Am anderen Ende der Welt, in der Arktis, wurden erstmalig 20 Grad gemessen. In Osteuropa und Asien lagen die Temperaturen im ersten Viertel des Jahres drei Grad über dem Durchschnitt. In Los Angeles wurde kürzlich mit 34 Grad eine Rekordtemperatur für den April gemessen. Auch im Westen Australiens wurden so hohe Temperaturen wie noch nie festgestellt.

Erwartet uns ein Rekordsommer?

In Deutschland warnen Experten bereits seit mehreren Wochen vor großer Dürre. Der April 2020 ist schon jetzt einer der trockenste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881.

Die National Oceanic and Atmospheric Administration in den USA hat errechnet, dass eine 75-prozentige Wahrscheinlichkeit besteht, dass dieses Jahr das wärmste seit Beginn der Temperaturmessung werden könnte. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit (99,94 Prozent) wird es aber auf jeden Fall in die Top 5 der wärmsten Jahre eingehen, so die Experten.

Eine separate Berechnung von Gavin Schmidt, dem Leiter des NASA Goddard Institute for Space Studies in New York, geht davon aus, dass dieses Jahr mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 Prozent zum heißesten werden könnte. Der nationale Wetterdienst in England (Met Office) ist ein wenig vorsichtiger mit seinen Prognosen und rechnen mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent.

Deutsche Bauern hoffen auf Regen

In Deutschland müssen Landwirte daher erneut mit massiven Ernteausfällen rechnen. Außerdem steigt die Waldbrandgefahr und die Wälder werden anfälliger für Schädlinge. Der Deutsche Wetterdienst meldet: "Die derzeitige Wetterlage erinnert etwas an den Dürresommer 2018." Allerdings wird in den kommenden Tagen Regen erwartet, ein kleiner Hoffnungsschimmer für die Bauern. Doch die Temperaturen werden auch in diesem Jahr weiter ansteigen.

(lau)

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zweiundvierzig 01.05.2020 18:11
    Highlight Highlight Nachdem wir von November bis Februar Dauerdürre hatten waren die letzten 4 Wochen regnerisch. Seit vorgestern scheint wieder die Sonne bei 30°C.

    Oder war es doch andersrum?
  • Cassie 30.04.2020 10:38
    Highlight Highlight die Erdkugel hat den Menschen hervorgebracht,sie wird den Menschen auch wieder in die Versenkung schicken-für Millionen Jahre,Jetzt kommt das heisse Klima ohne Menschheit,dann wird es wieder kühler mit Menschheit.Die Menschen vermehren sich wie die Kaninchen. Weniger Menschen würden dem Klima gut tun,es weniger schnell sich ändern lassen.Statt ständig gegen das Klima anzukämpfen,sollte man sich den Klima stetig anpassen wenn man länger überleben will.Bauern jammern immer und haben immer einen Grund die Preise ansteigen zu lassen.

Corona macht das Wetter schön? Nein! Darum ist der Himmel gerade so blau

Wer aktuell aus dem Fenster seines Homeoffice blickt oder die – staatlich genehmigte – frische Luft schnappen geht, dem dürfte es aufgefallen sein: Der Himmel über Deutschland ist blau wie selten.

Wer dann Instagram aufmacht oder durch Twitter streift, dem dürften Postings wie diese aufgefallen sein:

Oder dieser hier, aus Instagram:

Diese und ähnliche Postings in sozialen Netzwerken stellen gerade augenscheinlich einen Zusammenhang her zwischen dem tatsächlich wunderbaren Wetter und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel