Real Sociedad v FC Barcelona, Barca - LaLiga Santander Robert Lewandowski centre-forward of Barcelona and Poland runs with the ball during the La Liga Santander match between Real Sociedad and FC Barc ...
Nun steht fest: Lewandowski wird mit Barcelona gegen den FC Bayern antreten. Bild: IMAGO/NurPhoto
Top-News kompakt

Champions League: Bayern trifft auf Lewandowskis Barcelona

Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.
25.08.2022, 09:2225.08.2022, 19:45

Champions League: Bayern gegen Barcelona, Topgegner für den BVB

Für Bayern München kommt es zum schnellen Wiedersehen mit Torjäger Robert Lewandowski. Der deutschen Fußball-Rekordmeister trifft in der Champions League auf Lewandowskis neuen Arbeitgeber FC Barcelona, Inter Mailand und Viktoria Pilsen. Das ergab die Auslosung der Vorrundengruppen am Donnerstag in Istanbul.

Borussia Dortmund muss gegen Manchester City mit Ex-Stürmer Erling Haaland, den FC Sevilla und den FC Kopenhagen ran. Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt bekommt es mit Tottenham Hotspur, Sporting Lissabon und Olympique Marseille zu tun. Pokalsieger RB Leipzig trifft auf Titelverteidiger Real Madrid, Schachtar Donezk und Celtic Glasgow. Bayer Leverkusen kämpft gegen Atletico Madrid, den FC Porto und den FC Brügge um den Einzug ins Achtelfinale.

Der erste Spieltag findet bereits am 6./7. September statt. Die Gruppenphase ist schon vor der WM in Katar (20. November bis 18. Dezember) abgeschlossen.

Kanzlergespräch: Scholz über Nachfolge für Neun-Euro-Ticket und weitere Erleichterungen

Rentner:innen sollen nach Aussage von Bundeskanzler Olaf Scholz vom nächsten Entlastungspaket der Bundesregierung profitieren. "Das steht für mich jedenfalls fest", sagte der SPD-Politiker am Donnerstag bei einem Bürgerdialog in Magdeburg. Die Bundesregierung werde rasch einen gemeinsamen Vorschlag für ein drittes Paket machen, das die derzeit hohen Preise auffangen solle. "Denn niemand kann das einfach so schultern, außer diejenigen, die wirklich viel Geld haben. Aber das sind nicht die meisten bei uns im Land", sagte er.

Nachfolge für Neun-Euro-Ticket soll "demnächst" kommen

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat sich im Grundsatz zu einer Nachfolgeregelung für das Neun-Euro-Ticket bekannt. Zwar könne dieses aus Kostengründen nicht in gleicher Weise fortgeführt werden, es solle aber ein neues Angebot geben, das vor allem das Prinzip der Einfachheit des Tickets aufgreife. "Wir haben uns vorgenommen, dass wir da etwas entwickeln, das demnächst kommt", sagte Scholz am Donnerstagabend bei einem Bürgerdialog in Magdeburg.

Biontech-Chef sagt schnelle Lieferung von Impfstoff zu

Der Chef des Pharmaunternehmens Biontech, Ugur Sahin, stellt eine schnelle Auslieferung der auf die neuen Coronavirus-Varianten abgestimmten Impfstoffe in Aussicht. "Wir können sehr zeitnah ausliefern, hoffentlich ab Anfang September", sagte er dem "Spiegel" laut einer Meldung vom Donnerstag. Allerdings steht noch die Zulassung der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) aus.

KHIMKI, MOSCOW REGION, RUSSIA AUGUST 5, 2022: A patient receives an injection of the Gam-COVID-Vac vaccine under the brand name of Sputnik V against the novel coronavirus at outpatient clinic No 5. Se ...
Der Biontech-Chef spricht von einer schnellen Lieferung des neuen Impfstoffes mit Hoffnung auf Anfang September. Bild: IMAGO/ITAR-TASS

Sahin sagte dem "Spiegel", er erwarte zunächst die Zulassung des Impfstoffs, der auf dem ursprünglichen Omikron-Subtyp BA.1 basiert. Biontech habe inzwischen aber auch einen weiteren Impfstoff für den nun dominanten Subtyp BA.5 entwickelt und produziert. Dieser werde vermutlich nur wenig später zugelassen.

Bundesgerichtshof bestätigt Urteile im Mordfall Lübcke

Die Urteile zum Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke sind rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe wies am Donnerstag alle dagegen eingereichten Revisionen ab. Das Oberlandesgericht in Frankfurt am Main hatte den Rechtsextremisten Stephan E. für die Tat im Januar 2021 zu lebenslanger Haft verurteilt, den Mitangeklagte Markus H. hatte es wegen eines Waffendelikts schuldig gesprochen.

Der Tatort in Nordhessen: Der Mord an Walter Lübcke jährte sich dieses Jahr zum dritten Mal.
Der Tatort in Nordhessen: Der Mord an Walter Lübcke jährte sich dieses Jahr zum dritten Mal.Bild: www.imago-images.de / imago images

Gegen die Urteile hatten sowohl der Generalbundesanwalt als auch die beiden Beschuldigten sowie die Nebenklage Revision eingelegt. Lübcke war im Juni 2019 auf der Terrasse seines Hauses erschossen worden. Die Tat hatte deutschlandweit für Entsetzen gesorgt.

02.06.2019 xkhx Kassel ARCHIVFOTO vom 04.05.2016 Bild zeigt den verstorbenen Regierungspr
Walter Lübcke wurde im Sommer 2019 von einem Rechtsextremisten ermordet.Bild: www.imago-images.de / imago images

Lufthansa fordert: Masken-Pflicht im Flugverkehr abschaffen

Die Lufthansa hat sich für eine Abschaffung der Maskenpflicht im Luftverkehr ausgesprochen. "Wir setzen auf die Eigenverantwortung unserer Gäste. Passagiere sollen frei entscheiden können, ob sie eine Maske tragen möchten oder nicht", sagte die im Vorstand des Konzerns für Kunden, IT und Unternehmensverantwortung zuständige Christina Foerster der "Bild"-Zeitung am Donnerstag.

In Flugzeugen werde die Luft durch Hochleistungsfilter gereinigt. "Insofern ist schwer verständlich, warum hier strengere Regeln als in anderen Lebensbereichen, etwa im Restaurant oder im Supermarkt, gelten sollen", sagte Foerster weiter. Zudem seien die geplanten Regelungen nicht kontrollierbar und bildeten im internationalen Vergleich die Ausnahme.

Das Bundeskabinett hatte am Mittwoch die neuen Corona-Schutzregeln für den Herbst und Winter auf den Weg gebracht. Demnach soll weiterhin eine Maskenpflicht im Flugverkehr gelten.

Statistisches Bundesamt: Deutsche Wirtschaft überraschend gewachsen

Trotz der Folgen des Ukraine-Krieges ist die deutsche Wirtschaft im Frühjahr überraschend gewachsen – allerdings nur leicht. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im zweiten Quartal gegenüber dem Vorquartal leicht um 0,1 Prozent. In einer ersten Schätzung war das Statistische Bundesamt noch von einer Stagnation der Wirtschaftsleistung ausgegangen. "Trotz der schwierigen weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen hat sich die deutsche Wirtschaft in den ersten beiden Quartalen 2022 behauptet", sagte Präsident Georg Thiel. Im ersten Quartal 2022 war die deutsche Wirtschaft um 0,8 Prozent gewachsen.

Steinmeier erinnert an rassistische Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erinnert am heutigen Donnerstag an die rassistischen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen vor 30 Jahren. Dabei wird er von Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, begleitet. Der Bundespräsident legt unter anderem Blumen am Ort der damaligen Geschehnisse, dem sogenannten Sonnenblumenhaus, nieder. Außerdem möchte er mit Schüler:innen und Anwohner:innen sprechen. Am Abend hält er bei einer Gedenkstunde eine Rede im Rostocker Rathaus.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht am heutigen Tag Rostock-Lichtenhagen.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht am heutigen Tag Rostock-Lichtenhagen.Bild: www.imago-images.de /Jörg Halisch

"Im Westen nichts Neues" ist deutscher Oscarkandidat

Mit "Im Westen nichts Neues" zieht Deutschland ins Rennen um den Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Er ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Erich-Maria Remarque aus dem Jahr 1928. Die Handlung spielt im Ersten Weltkrieg. Eine neunköpfige Jury wählte den Antikriegsfilm von Regisseur Edward Berger aus. Das teilte die Firma German Films, die die deutsche Filmbranche im Ausland vertritt, am Mittwoch in München mit.

Regisseur Edward Berger: Sein Film geht ins Rennen um den Oscar.
Regisseur Edward Berger: Sein Film geht ins Rennen um den Oscar.Bild: dpa / Axel Heimken

Die Jury-Vorsitzende und Schauspielerin Maria Furtwängler nannte den Film ein "radikals Werk", das schonungslos "die Maschinerie und Entmenschlichung des Krieges" zeige. Der Film sei "bestürzend aktuell und setzt ein kraftvolles Statement gegen den Krieg".

(and/fas mit Material von dpa und afp)

Kabinett beschließt Gas- und Strompreisbremse ++ Bürgergeld kann kommen
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Das Kabinett hat am Freitag die Gas- und Strompreisbremse beschlossen. Das teilte das Bundeswirtschaftsministerium in Berlin mit. Verbraucherinnen und Verbraucher und die Wirtschaft sollen damit ab Januar 2023 bis Ende April 2024 von gedeckelten Preisen für Gas und Strom profitieren.

Zur Story