Panorama
Top-News kompakt

News des Tages: Lauterbach sieht Durchbruch bei Krankenhausreform

16.05.2023, Nordrhein-Westfalen, Essen: Karl Lauterbach, Bundesminister für Gesundheit (SPD), spricht bei der Eröffnungsveranstaltung des 127. Deutschen Ärztetages. Zur Hauptversammlung der Bundesärzt ...
Gesundheitsminister Karl Lauterbach will die deutsche Krankenhaus-Landschaft neu sortieren. Bild: dpa / Henning Kaiser
Top-News kompakt

Lauterbach sieht Durchbruch bei Krankenhausreform ++ Messi verlässt PSG

Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.
01.06.2023, 18:59
Mehr «Panorama»

Lauterbach sieht Durchbruch bei Krankenhausreform

Das Treffen zwischen Bund und Ländern am Donnerstag, bei dem es um Reformen des deutschen Klinikwesens ging, ist laut Gesundheitsminister Karl Lauterbach gut verlaufen. Der SPD-Politiker sagte danach, dass sich beide Seiten zu 90 Prozent einig seien und die "Grundstruktur" der Reform stehe. Er hofft, dass die Änderungen schon im Januar 2024 in Kraft treten.

Bei den Reformplänen des Ministers geht es unter anderem darum, Krankenhäuser in drei Kategorien einzuordnen und entsprechend zu vergüten. Sie sollen demnach in wohnortnahe Grundversorgung, Regel- und Schwerpunktversorgung und die Maximalversorgung unterteilt werden. Außerdem sollen Krankenhäuser nach der Reform nicht mehr über Fallzahlen finanziert werden und so der ökonomische Druck fallen, argumentiert Lauterbach.

Paris-Trainer bestätigt: Lionel Messi verlässt PSG nach der Saison

Der siebenfache Weltfußballer Lionel Messi wird Paris Saint-Germain nach der laufenden Saison verlassen. Das hat sein Trainer, Christophe Galtier, am Donnerstag verkündet. "Ich hatte das Privileg, den besten Spieler in der Geschichte des Fußballs zu trainieren. Das Spiel gegen Clermont wird das letzte von Leo im Prinzenpark sein."

Obwohl Messi in 74 Spielen für Paris 32 Tore erzielte und 35 weitere vorbereitete, haben ihn die PSG-Fans meistens kritisch gesehen. Ihrer Einschätzung nach ist der 35-Jährige beim französischen Meister unter seinen Möglichkeiten geblieben. Wie auch sein Teamkollege Neymar ist Messi zuletzt vermehrt ausgepfiffen worden.

Wohl auch deshalb sagte Galtier vor dem Ligaspiel am Samstag (21 Uhr): "Ich hoffe, dass er auf die beste Art und Weise empfangen wird". Messi soll Medienberichten zufolge vor einem Wechsel in die saudische Liga stehen. Beim Klub Al-Hilal soll der Argentinier dem Vernehmen nach bis zu 500 Millionen Euro pro Saison verdienen.

Google Pixel neuer Namenssponsor der Frauen-Bundesliga

Ab der kommenden Saison heißt die Bundesliga der Frauen offiziell "Google Pixel Frauen-Bundesliga". Der US-Konzern hat die Namensrechte der deutschen Liga gekauft. Damit will Google seine Smartphones bewerben, die alle unter dem Namen Pixel laufen. Außerdem verspricht der Konzern, die Sichtbarkeit des Frauenfußballs zu erhöhen.

Während im Männerfußball Sponsoren hoch umstritten sind, sieht es bei den Frauen anders aus. Einige Tage vor dem Deal mit der Bundesliga hatte Google in Berlin schon eine Sponsoring-Vereinbarung mit der Nationalmannschaft der Frauen bekannt gegeben.

25.05.2023, Berlin: Lena Cassel (l-r), Moderatorin, Martina Voss-Tecklenburg, Bundestrainerin, Sundar Pichai, Vorstandsvorsitzender von Google und Alphabet, Almuth Schult, Nationaltorhüterin, Holger B ...
Google, hier Chef Sundar Puchai (dritter von links), steigt als Sponsor in den deutschen Frauenfußball ein.Bild: dpa / Christoph Soeder

Garmisch: Betonschwellen wohl Ursache für tödliches Zugunglück

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind beschädigte Betonschwellen die Hauptursache für das tödliche Zugunglück von Garmisch-Partenkirchen vor einem Jahr. Das hat die Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchungen (BEU) in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Zwischenbericht bekannt gegeben. "Die Ermittlungen zur Unfallursache sind aber deutlich umfangreicher und dauern an", sagte ein BEU-Sprecher.

ARCHIV - 03.06.2022, Bayern, Garmisch-Partenkirchen: Zahlreiche Einsatz- und Rettungskräfte bereiten die Unglücksstelle für den weiteren Einsatz in der Nacht vor. Bei einem schweren Zugunglück sind in ...
Laut einem ersten Zwischenbericht könnten Betonschwellen den Regio-Zug in Garmisch-Partenkirchen zum Entgleisen gebracht haben.Bild: dpa / Angelika Warmuth

Am 3. Juni 2022 waren bei der Entgleisung eines Regionalzugs nach München fünf Menschen gestorben. 78 wurden verletzt, 16 von ihnen schwer. Bereits am Mittwoch hatte die Bahn angekündigt, nach dem Unfall rund 480.000 Betonschwellen auszutauschen.

Proteste in mehreren Städten gegen Verurteilung von Lina E.

Nach dem Schuldspruch für die Studentin Lina E. wegen linksextremistischer Gewalttaten haben Sympathisant:innen in mehreren Städten gegen das Urteil protestiert. Dabei kam es am Mittwochabend teilweise zu Ausschreitungen und Zusammenstößen. In Leipzig wurde eine Versammlung nach Angaben eines Polizeisprechers für beendet erklärt, nachdem Flaschen und Pyrotechnik in Richtung der Beamten geworfen worden seien.

31.05.2023, Sachsen, Leipzig: Teilnehmer einer linken Demonstration im Lene Voigt-Park.. Anlass ist die Verurteilung der Linksextremstin Lina E. vor dem sächsischen Oberlandesgericht wegen Angrifffen  ...
In Leipzig kam es am Mittwochabend zu heftigen Ausschreitungen nach dem Urteil gegen Lina E.Bild: dpa / Sebastian Willnow

In der Bremer Innenstadt hätten sich rund 350 meist vermummte Personen versammelt und seien dann "relativ schnell und unvermittelt" auf Einsatzkräfte losgegangen, sagte eine Sprecherin der Polizei. Solidaritäts-Kundgebungen für Lina E. gab es unter anderem auch in Berlin, Hamburg und Dresden.

Die Studentin war am Mittwoch zu fünf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Das Oberlandesgericht Dresden sprach die aus Kassel stammende 28-Jährige wegen mehrerer Angriffe auf Rechtsextreme der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung schuldig. Drei mitangeklagte Männer erhielten Strafen zwischen zwei Jahren und fünf Monaten sowie drei Jahren und drei Monaten. Der Haftbefehl gegen Lina E. wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die Reststrafe muss sie erst verbüßen, wenn das Urteil rechtskräftig ist – das Gericht ließ Revision zu.

31.05.2023, Sachsen, Dresden: Die Angeklagte Lina E. (r) steht bei der Fortsetzung des Prozesses im Oberlandesgericht (OLG) Dresden im Verhandlungssaal und hält einen Aktenordner vor ihr Gesicht. Das  ...
Lina E. (rechts) ist zur Galionsfigur der linksextremen Szene geworden.Bild: dpa / Sebastian Kahnert

Nasa will Ufos genauer untersuchen

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat am Mittwoch erstmals öffentlich über Ufos beraten. Wissenschaftler:innen haben dabei mehr Daten vom hoher Qualität gefordert, um die hunderten von ungeklärten Sichtungen am Himmel zu erklären. "Die vorhandenen Daten und Zeugenaussagen reichen nicht aus, um schlüssige Beweise für die Natur und den Ursprung jedes einzelnen Ereignisses zu liefern", sagte der Astrophysiker David Spergel, der die Arbeit leitet. "Wir brauchen Daten von hoher Qualität".

Bis Ende Juli soll nun ein unabhängiges Team von 16 Wissenschaftler:innen eine Studie zum weiteren Vorgehen bei der Untersuchung von Ufos vorlegen. Diese sei mit der US-Regierung abgesprochen, hieß es vonseiten der Nasa. Die Untersuchung von "nicht identifizierten Luftphänomenen" sei "extrem wichtig" unter anderem aus Sicherheitsgründen, sagte Nasa-Manager Dan Evans am Mittwoch.

US-Schuldendrama: Repräsentantenhaus billigt Deal

Die USA sind einen großen Schritt weiter, um eine drohende Zahlungsunfähigkeit des Staates in letzter Minute abzuwenden. Das US-Repräsentantenhaus billigte am Mittwochabend (Ortszeit) einen Gesetzentwurf, mit dem ein Zahlungsausfall der Regierung verhindert werden soll. Eine parteiübergreifende Mehrheit in der Parlamentskammer stimmte für den Entwurf, mit dem die Schuldenobergrenze bis 2025 ausgesetzt werden soll, während zugleich die staatlichen Ausgaben in den kommenden zwei Jahren beschränkt werden.

President Joe Biden talks with reporters on the South Lawn of the White House in Washington, Wednesday, May 31, 2023, before traveling to Colorado. (AP Photo/Susan Walsh)
Joe Biden geht so langsam die Zeit aus im US-Schuldendrama.Bild: AP / Susan Walsh

Nun muss der Senat dem Vorhaben noch möglichst rasch zustimmen, und Präsident Joe Biden muss das Gesetz unterzeichnen, damit der Regierung nicht das Geld ausgeht. Finanzministerin Janet Yellen hatte gewarnt, dies könnte am kommenden Montag eintreten.

(mit Material der dpa und afp)

IT-Störung bei Microsoft: Trotz Entwarnung streicht Eurowings zahlreiche Flüge

Ein IT-Ausfall sorgte am Freitag weltweit für abgestürzte Computersysteme. Die Netzwerk-Störung sorgte für abgesagte Flüge, Stillstand auf den Gleisen und verhinderte Operationen. Hier findest du einen Überblick zu allen wichtigen Ereignissen rund um die Störung.

Zur Story