Spaß

Diese 14 Sticker hatten wir auf unserem Kinderbett (und haben sie nie wieder abbekommen)

team watson

Wir haben sie geliebt, unsere Mütter haben sie gehasst: Sticker auf dem Bett und anderen Möbeln im Kinderzimmer. Die Dinger gehen einfach nie wieder ab. Wir haben die besten für euch gesammelt. Der Anblick ist wie eine Zeitreise durch die Kindheit. Dieses Gefühl kennt man eigentlich nur, wenn man in ein Fischstäbchen beißt.

"Küssen verboten"Klar, im Kinderzimmer...

Bild

Bild: ebay

Alf für 0,10 Pfennig? Pff, TEURO

Bild

bild: ebay

Wir hatten alle Diddl-Sternzeichen im Zimmer kleben. Nur nicht unser eigenes.

Bild

bild: ebay

Diese Stoffsticker hatten wir alle 😍

Bild

bild: ebay

Den hatte wirklich jeder auf dem Kinderbett kleben...

Bild

bild: ebay

...oder den!

Bild

bild: ebay

Glitzer + Pokémon = 💥

Bild

bild: ebay

Die ganz süßen Sweethearts standen auf Lokomotiven...

Bild

bild: ebay

...und andere sind cool geboren

Bild

bild: ebay

Diese Ü-Ei Aufkleber wurden von uns völlig falsch verwendet und auf den Schrank geklebt. 

Bild

bild: ebay

Die Ottifanten ❤️

Bild

bild: ebay

Die Dinger haben eigentlich nur beim Einschlafen genervt

Bild

bild: ebay

Snoopy konnte nie sprechen. Aber konnte er denken?

Bild

bild: ebay

😍 Ach, Garfield! 

Bild

bild: ebay

Welchen hattest du? Zeig uns deinen Aufkleber in den Kommentaren

Noch mehr Nostalgie: Diese Disney-Klassiker gibt es (bald) als Realverfilmung

Regelmäßig Spaß im Angebot: Like uns auf Facebook!

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Royal-Fans sicher: 1. Bild von Meghans Baby könnte auf Instagram veröffentlicht werden

Inside und Experten des britischen Königshauses sind sich einig: Der royale Nachwuchs von Meghan und Harry wird jeden Moment das Licht der Welt erblicken. Die Hirne der Fans laufen heiß, schließlich gibt es so viele unbeantwortete Fragen:

Bei letzterem Punkt sind gerade alle Augen auf Instagram gerichtet. Ja. Wir wissen, dass wir erst einmal die Geburt und dann die Bekanntgabe der Geburt abwarten müssen. Um die Präsentation des kleinen Royals gibt es inzwischen mehrere Theorien:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel