Sport
Bild

imago/Newspix24

Warum die Schiris bei der Eishockey-WM so komische Helme tragen

Auf den ersten Blick muten sie noch etwas komisch an, die Kamerahelme, welche die Schiedsrichter dieses Jahr bei der Eishockey-WM tragen. Doch die Resultate sind den speziellen Look wert!

Ein Teil des Headschiedsrichter-Duos fängt so immer hautnahe Emotionen, Bilder und O-Töne ein, die man auf diese Weise selten gesehen hat.

Der Internationale Eishockeyverband (IIHF) hat nun ein Best-Of-Video der Ref-Cam zusammengestellt.

abspielen

Video: YouTube/IIHF Worlds 2018

Die Schiedsrichter sprechen darin mehr, als der normale Hockey-Fan das wohl vermuten würde. So sagt der Schiri im Spiel zwischen der Schweiz und Russland beispielsweise zu Timo Meier und Nikita Nesterow:

"Macht keine Dummheiten, ich sehe euch."

Und auch die gewisse Prise Humor darf nicht fehlen. Beim Duell Schweden gegen die Slowakei meint einer der Referees zu einem Spieler:

"Ziemlich gutes Hockey-Spiel für 12 Uhr mittags."

(abu)

Themen

Emotionaler Moment bei Liverpool-Sieg: Jürgen Klopp "hatte Gänsehaut"

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp schlug sich in Anfield vor der berühmten Tribüne "The Kop" auf die Brust. Nach dem klaren 4:0-Heimerfolg gegen die Wolverhampton Wanderers am Sonntag gab es beim amtierenden englischen Fußballmeister überall strahlende Gesichter.

Sichtlich begeistert applaudierte der deutsche Trainer nach dem Abpfiff vor allem den Fans. Ja, richtig gelesen: Am Wochenende duften erstmals seit März wieder Zuschauer Spiele der Premier League besuchen. 2000 Personen waren im Stadion an …

Artikel lesen
Link zum Artikel