Mach's gut, Legende!
Mach's gut, Legende!
bild: imago images/zuma press/unsplash/watson montage

Zu Ehren von Bryant: NBA-Allstar-Game im "Kobe-Modus"

31.01.2020, 09:4131.01.2020, 11:27

Der Tod der Basketball-Ikone Kobe Bryant wird auch Mitte Februar (17.2., 2 Uhr MEZ) beim Allstar-Game der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA in Chicago ein dominierendes Thema sein.

Bryant zu Ehren wird das Format des Spiels modifiziert. Nach drei Vierteln folgt nicht wie üblich ein viertes. Stattdessen werden zum Punktestand des führenden Teams 24 Punkte hinzugezählt und das Team, das diese Punktemarke zuerst erreicht hat, gewinnt.

Führt also ein Team nach drei Vierteln zum Beispiel mit 100:98, dauert das Spiel so lange, bis ein Team 124 Punkte erreicht hat. Die 24 war lange Zeit die Rückennummer von Kobe Bryant.

Der frühere Superstar der Los Angeles Lakers kam im Alter von 41 Jahren bei einem Helikopterabsturz ums Leben. Beim Allstar-Game tritt dieses Jahr "Team Giannis" gegen "Team LeBron" an.

Die Geschichte hinter Kobe Bryants Rückennummern
Kobe Bryant trug die Nummer 24 als High-School-Freshman, bevor er zu Ehren seines Vaters Joe "Jellybean" Bryant, ebenfalls ehemalige Basketballer, die 33 wählte. Bei den Lakers, die ihn 1996 verpflichteten, wurde diese aber zu Ehren der Lakers-Legende Kareem Abdul-Jabbar nicht mehr vergeben. So wählte Bryant zunächst die Nummer 8 – die Quersumme der Zahl 143, seiner Startnummer bei einem Sichtungswettbewerb. Zur Saison 2006/07 wechselte er zurück zur 24.

(as/ram)

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

1 / 9
Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt
quelle: ipol / gianni congiu
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kobe Bryants letzte bewegende Nachricht: "Respekt, mein Bruder"

Basketball-Legende Kobe Bryant (41) und seine 13-jährige Tochter Gianna sind am Sonntag in der Nähe von Los Angeles bei einem Helikopter-Absturz ums Leben gekommen.

Die letzte öffentliche Nachricht von Kobe Bryant zeugt von seiner Liebe zum Sport und seinem aufrichtigen Charakter.

Nur wenige Stunden vor seinem Tod richtete Basketball-Ikone Kobe Bryant (Spitzname "Black Mamba") eine Nachricht an dem momentanen Superstar der LA Lakers: Flügelspieler LeBron James (Spitzname "King James") hatte …

Artikel lesen
Link zum Artikel