Kennt die italienische Liga bestens: Karl-Heinz Rummenigge.
Kennt die italienische Liga bestens: Karl-Heinz Rummenigge.Bild: dpa / Arne Dedert

"Er ist wirklich stark": Diese Spieler aus Italien hätte Rummenigge gerne bei den Bayern gehabt

09.12.2021, 18:10

Um seinen Kader zu verstärken und künftig weiterhin um den Titel in der Champions League mitzuspielen, schaut sich der FC Bayern München überall auf der Welt nach neuen Spielern um. Wie in der Branche üblich beschäftigt auch der deutsche Rekordmeister diverse Spieler-Scouts, die das ganze Jahr lang durch die Stadien dieser Welt touren, immer auf der Suche nach der nächsten Verstärkung.

Auch in der italienischen Profiliga, der Serie A, sitzen die Bayern-Scouts natürlich regelmäßig auf der Tribüne. Welche Spieler ihnen da in den letzten Jahren besonders ins Auge gefallen sind, hat Ex-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge jetzt in einem Interview mit dem italienischen Sportblatt "Tuttosport" verraten.

Juventus Turin hat den Bayern nicht nur einen Spieler weggeschnappt

"Er ist ein ausgezeichnetes Talent, aber er hat seine Höhen und Tiefen", das sagt Rummenigge über Juventus-Stürmer Paulo Dybala (28, Marktwert 50 Millionen Euro). An dem Argentinier waren die Münchener 2015 dran, als der in Palermo groß auftrumpfte. Damals entschied sich Dybala aber für einen Transfer zu Juventus Turin, wo er noch bis kommenden Sommer unter Vertrag steht.

Dybala war nicht der einzige Spieler auf dem Bayern-Radar, der sich für Juventus Turin entschieden hat. Auch Italiens EM-Star Federico Chiesa (24, Marktwert 70 Millionen Euro) hatte das Interesse der Münchener geweckt, wechselte aber 2020 von Florenz zu Juve. "Es ist wahr, wir haben bei Bayern an ihn gedacht, als er in Florenz war", sagt Rummenigge.

Die alte Verbundenheit war Rummenigge wichtiger als neue Spieler

Welchen Spieler aus der italienischen Serie A hätte er noch gerne zu den Bayern geholt? Rummenigge: Lautaro Martinez. "Er ist wirklich stark, aber da mein Herz ein bisschen an Inter hängt, habe ich immer versucht, keine 'Nerazzurro'-Spieler zu kaufen. Mit meinem Freund Marotta haben wir bei Juve mehrere Deals gemacht." Als Beispiele zählt er Arturo Vidal und Kingsley Coman auf. Rummenigge spielte selbst zwischen 1984 und 1987 bei Inter Mailand.

(nik)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
FC Liverpool: Klopp findet deutliche Worte zum Rot-Ausraster von Darwin Núñez

Der Fehlstart des FC Liverpool in die neue Premier-League-Saison ist perfekt. Auf das 2:2 im ersten Spiel gegen Aufsteiger FC Fulham ließen die Reds ein 1:1 gegen Underdog Crystal Palace folgen. Stürmer Darwin Núñez, der zum Saisonauftakt noch einer der Helden des Spiels war, hatte einen wesentlichen Anteil daran, dass Liverpool nach zwei Partien immer noch auf seinen ersten Sieg wartet.

Zur Story