Die wohl bislang furioseste Begegnung: 2017 verlor Leipzig gegen Bayern knapp mit 5:4.
Die wohl bislang furioseste Begegnung: 2017 verlor Leipzig gegen Bayern knapp mit 5:4.
Bild: imago sportfotodienst / Jan Kuppert/SVEN SIMON

FC Bayern gegen RB Leipzig: Das Topspiel der Bundesliga in 12 Zahlen

14.09.2019, 15:25

Das Topspiel der Bundesliga steht an diesem Wochenende an. RB Leipzig empfängt am Samstagabend den FC Bayern München (18.30 Uhr Sky). Nach drei Bundesliga-Spieltagen stehen die Leipziger mit der größtmöglichen Punkteausbeute an der Tabellenspitze, dicht gefolgt von den Münchenern, die sieben Zähler auf dem Konto haben.

Am vergangenen Spieltag fegte der FC Bayern den FSV Mainz 05 mit 6:1 vom Platz, während RB Leipzig mit einem 3:1-Sieg Kante gegen Borussia Mönchengladbach zeigte. Beide Teams dürften hoch motiviert sein, die drei Punkte aus dem kommenden Spitzenduell mitzunehmen.

Wir haben das Topspiel zwischen Spitzenreiter und Rekordmeister in 12 Zahlen mal genauer unter die Lupe genommen:

6

Sechsmal trafen die beiden Vereine in der Bundesliga bereits aufeinander. Einmal trennten sich die Mannschaften mit einem Unentschieden, viermal gingen die Bayern als Sieger aus der Partie und einmal gewann Leipzig.

Die 4 spricht heute gegen den FC Bayern

Die Zahl 4 bedeutet nix Gutes für die Münchner: In der Geschichte der Bundesliga konnte der FC Bayern nur vier von 23 Gastspielen bei einem Tabellenführer gewinnen.

23,89

Mit einem Altersdurchschnitt von 23,89 Jahren sind die Bullen die Nesthäkchen der Bundesliga. Bayern dagegen ist mit einem Altersdurchschnitt von 25,76 Jahren schon etwas länger aus der Pubertät.

16

Mit jeweils 16 Spielern stellen die beiden Teams die meisten Nationalspieler aller Bundesligisten.

Bayern-Stars in ihren Nationalmannschaftstrikots: Alaba (l.) läuft für Österreich auf und Lewandowski für Polen.
Bayern-Stars in ihren Nationalmannschaftstrikots: Alaba (l.) läuft für Österreich auf und Lewandowski für Polen.
Bild: www.imago-images.de / East News

2845

Ganze 2845 Spiele hat der FC Bayern in der Bundesliga schon absolviert. Leipzigs Statistik wirkt dagegen fast niedlich: Erst 1330 Spiele insgesamt bestritten die Bullen in ihrer Klub-Historie.

56

So viele Freistöße hat RB Leipzig in dieser Saison schon getreten. Die Bayern kommen auf nur 42 Freistöße.

Im August erzielte Lewandowski per Freistoßtor das 2:0 gegen Schalke.
Im August erzielte Lewandowski per Freistoßtor das 2:0 gegen Schalke.
Bild: www.imago-images.de / Team 2

351,32

351,32 Kilometer sind die Leipziger in den ersten drei Spieltagen gelaufen, pro Spiel kommen sie damit auf ungefähr 117,11 Kilometer. Die etwas lauffauleren Bayern legten erst 337,06 Kilometer zurück.

3

Drei Gegentore kassierte der FC Bayern in den drei bisher absolvierten Bundesligaspielen. Die Leipziger stehen mit lediglich zwei Gegentoren noch besser da.

Diese Siegerfaust darf Timo Werner öfter mal recken.
Diese Siegerfaust darf Timo Werner öfter mal recken.
bild: imago

2,2

2,2 Torschüsse braucht Timo Werner im Durchschnitt, bis einer ins Netz geht. Damit schlägt er sogar Knipser Lewandowski – er braucht im Durchschnitt 2,7 Schüsse, um ein Tor zu schießen.

306

RB Leipzig zeigte in dieser Saison bislang mehr Zweikampfstärke als der FC Bayern – 306 gewonnene Duelle können sie sich auf den Zettel schreiben, Bayern dagegen nur 275.

6

Sechs Gelbe Karten kassierte Bayern in den vergangenen drei Spielen, Leipzig nur vier. Einen Platzverweis gab es bislang für keines der Teams.

(kre)

Alle Spieler, die von RB Salzburg zu RB Leipzig wechselten:

1 / 20
Alle Spieler, die von RB Salzburg zu RB Leipzig wechselten:
quelle: imago sportfotodienst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein Ausschnitt aus der Doku über Toni Kroos

Von Juventus Urin bis Lazio Koma – die 45 lustigsten Namen von Freizeit-Teams

Schon der DFB wusste: "Unsere Amateure, Echte Profis." Dass die Kampagne des Deutschen Fußball-Bunds wahr ist, zeigen nicht nur die Kreisligisten der Nation. Vor allem die Freizeit-Ligen beweisen Woche für Woche, dass sie Hobby-Fußballer die eigentlichen Profis sind.

Ob beim örtlichen Hallen-Cup, dem Kleinfeldturnier um die Ecke oder in der Uni-Liga: Die Hobby-Kicker in den Freizeitligen sind so kreativ wie die Steueranwälte von Cristiano Ronaldo und dabei so lustig , wie Witze über den …

Artikel lesen
Link zum Artikel