Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
FUSSBALL CHAMPIONS LEAGUE SAISON 2019/2020 Vorrunde Gruppe B FC Bayern Muenchen - Olympiakos Piraeus 06.11.2019 JUBEL FC Bayern Muenchen Thomas Mueller *** FOOTBALL CHAMPIONS LEAGUE SAISON 2019 2020 preliminary round Group B FC Bayern Muenchen Olympiakos Piraeus 06 11 2019 JUBEL FC Bayern Muenchen Thomas Mueller

Thomas Müller macht den Fans des FC Bayern München derzeit wieder sehr viel Spaß. Bild: imago images / ULMER Pressebildagentur

Weltklasse: Thomas Müller führt fast unbemerkt Statistik in Europa an

Eine Belobigung strich Thomas Müller in dieser Woche schon ein: Der Offensivspieler des FC Bayern München bekam am Dienstag den Bayerischen Verdienstorden verliehen. Die Auszeichnung wird für "hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk" vergeben. Für eine weitere Leistung von Müller gibt es zwar keinen Orden – doch dafür gilt sie weit über die bayerischen Grenzen hinaus.

Müller hat sich auf dem Platz still und heimlich zu einem der wertvollsten Spieler Europas gemausert. Nein, nicht was den Marktwert angeht, gemeint ist eine andere Kennzahl. Und die hat es in sich: Im Kalenderjahr 2019 (nicht zu verwechseln mit der Saison) steht der 30-Jährige mit den meisten Torvorlagen aller Stars aus den Top-5-Ligen in Europa auf Platz eins. Damit knüpft der Offensivmann wieder an der alten "Weltklasse" an – zumindest in Sachen Statistik.

Müller steht nicht allein an der Spitze. Er teilt sich den ersten Platz mit Manchester Citys Kevin De Bruyne und Liverpools Trent Alexander-Arnold; sie alle kommen auf 20 Vorlagen im Jahr 2019. Niemand hat mehr. Selbst Lionel Messi kann da nicht mithalten: Der frisch gekürte Weltfußballer landet hinter Landsmann Angel di Maria von Paris Saint-Germain (18 Assists) nur auf dem dritten Platz mit 17 Torvorlagen für 2019. Den dritten Rang teilt sich Messi mit Dortmunds Jadon Sancho: Der 19-jährige Engländer kommt ebenfalls auf 17 Vorlagen.

Dahinter stehen mit Kevin Volland (16 Vorlagen) und Julian Brandt (15 Assists) weitere Bundesliga-Stars, die ihren Stürmern fleißig beim Toreschießen halfen.

Die Top 5 der Vorlagengeber

Einen Spieler hat Müller übrigens noch nicht eingeholt: Hakim Ziyech. Der Profi von Ajax Amsterdam hat alleine in dieser Saison schon 20 Vorlagen gegeben und im ganzen Jahr 2019 geschlagene 34. Sein Klub spielt jedoch nicht in einer der fünf Topligen Europas, die sich in Frankreich, England, Spanien, Deutschland und Italien befinden.

Müller verdaut Kovac-Schock gut

Es hätte wohl kaum jemand gedacht, dass niemand in Europas Top-5-Ligen besser ist als Thomas Müller. Vor einigen Wochen galt der Ex-Nationalspieler als abgeschrieben. Beim FC Bayern saß er zwischenzeitlich sechsmal in Folge nur auf der Ersatzbank. Der damalige Bayern-Coach Niko Kovac verärgerte zahlreiche Fans mit seiner "Not am Mann"-Aussage über das bayerische Urgestein. Später entschuldigte sich Kovac, doch kurz darauf musste er gehen. Seit Neu-Coach Hansi Flick im Amt ist, läuft es auch bei Müller: In drei Bundesliga-Spielen schaffte Müller vier Torvorlagen und seinen ersten Liga-Treffer seit Anfang März.

Wenn der 30-Jährige auch am Samstag im Topspiel gegen Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach wieder seinem Torjäger Robert Lewandowski die Tore vorlegt, dürfte er bald auch dafür einen Orden bekommen.

(bn)

(*Gezählt wurden Vorlagen für den Verein in Liga, Pokal, Champions League und Europa League im Kalenderjahr 2019 // Quelle: Transfermarkt.de // Stand: 5.12.2019, 12 Uhr)

Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

FC Bayern rutscht in die Krise: So macht sich die Fußball-Welt darüber lustig

Der FC Bayern München verlor am Samstag die zweite Bundesliga-Partie in Folge. Bei Tabellenführer Borussia Mönchengladbach gab es eine bittere 1:2-Niederlage durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit. Mit 24 Punkten aus 14 Partien sind die Münchener auf Rang 7 der Bundesliga abgerutscht. Der Effekt des Trainerwechsels von Niko Kovac zu Hansi Flick scheint bereits verpufft.

Und was geschieht, wenn der Serienmeister in Nöten ist? Genau, wer den Schaden hat, der braucht für den Spott nicht zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel