Sport
Soccer Football - Champions League - Group B - Tottenham Hotspur v Bayern Munich - Tottenham Hotspur Stadium, London, Britain - October 1, 2019  Bayern Munich's Serge Gnabry celebrates after the match   REUTERS/Eddie Keogh

Gnabry konnte seinen Viererpack gegen Tottenham nach dem Abpfiff selbst kaum glauben. Bild: Eddie Keogh/reuters

Bayern haut Tottenham um – und Süle den Matchwinner Gnabry mit der Jubel-Blutgrätsche

Was für eine Ansage! Beim überragenden 7:2-Triumph des FC Bayern München bei den Tottenham Hotspurs schoss sich Serge Gnabry mit einem Viererpack in die Herzen der Bayern-Fans.

Die Reaktion von FC-Bayern-Star Gnabry

Nach dem Abpfiff stand Gnabry im Mittelpunkt des Jubels von London. Fast bescheiden sagte der Bayern-Angreifer bei DAZN: "Ich denke, wir haben eine super Performance abgeliefert." Gnabry war sicher, dass seine Bayern ein "Zeichen" gesetzt hätten.

Und dass er in der Champions League selbst vier Tore schießen würde, "hätte ich mir nie erträumen lassen", ergänzte Gnabry, vier Treffer seien ihm "vielleicht mal in der F-Jugend" gelungen: "Ein schöner Abend für mich."

FC Bayern gegen Tottenham: Süle überrascht Gnabry mit Grätsche

Und nicht nur für ihn. Auch Bayern-Verteidiger Niklas Süle freute sich nach Abpfiff richtig, vielleicht sogar etwas zu sehr. Seine "Jubel-Grätsche" gegen Gnabry sorgte bei den TV-Zuschauern für Aufsehen nach dem Spiel.

Gnabry nahm's locker und kommentierte den ungewöhnlichen Torjubel am späten Dienstagabend bei Sky: "Wir haben einfach immer Spaß, zum Glück haben wir uns nicht verletzt."

Keine Verletzung, dafür gute Stimmung also. Nach zwei Spieltagen sind die Münchner damit in der Gruppe B mit zwei Siegen der souveräne Tabellenführer – und haben ihre Titelambitionen eindrucksvoll untermauert.

(pb/mit sid)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten

Reckers' Videobeweis: Transfermarkt-Rekord – ein Alarmsignal

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Die Mutter unserer Autorin ist über 60, krank – und lebt von Hartz IV. Dennoch droht das Jobcenter der Mama mit Sanktionen, wenn sie sich nicht bewirbt. Mit diesem Brief wendet sich unsere Autorin an die Jobcenter-Mitarbeiter Deutschlands, um auf ein paar Punkte aufmerksam zu machen.

Liebe Jobcenter-Mitarbeiter,

erst einmal: Vielen Dank, dass Sie sich um meine Mutter kümmern. Mit ihren fast 64 Jahren und als Hartz-IV-Empfängerin hat sie vor Kurzem einen Neustart gewagt und ist von Essen nach …

Artikel lesen
Link zum Artikel