Robert Lewandowski im CL-Achtelfinale gegen Salzburg.
Robert Lewandowski im CL-Achtelfinale gegen Salzburg.Bild: www.imago-images.de / imago images

Champions League: FC Bayern im Viertelfinale gegen FC Villarreal

18.03.2022, 12:47

Der FC Bayern München trifft im Viertelfinale der Champions League auf den spanischen Außenseiter FC Villarreal. Das ergab die Auslosung am Sitz der Europäischen Fußball-Union am Freitag. Das Viertelfinale wird am 5./6. April und 12./13. April ausgetragen, Bayern spielt zuerst auswärts beim amtierenden Europa-League-Sieger.

"Wir sind Bayern München, wir fahren da schon mit Selbstbewusstsein hin. Klar, wir wollen weiterkommen", sagte Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidžić. Er warnte aber vor dem Tabellensiebten der spanischen Liga: "Das ist schon eine gute Mannschaft. 3:0 in Turin im Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve zu gewinnen, ist natürlich eine Überraschung." In der Gruppenphase der Saison 2011/2012 hatten die Bayern beide Partien gegen Villarreal gewonnen.

Im Halbfinale würde Liverpool oder Benfica Lissabon warten

Das Halbfinale der Champions League folgt ab Ende April. Das Endspiel ist für den 28. Mai im Stade de France in Paris geplant. In einem möglichen Halbfinale wäre der Sieger des Duells zwischen dem FC Liverpool und Benfica Lissabon der Gegner der Münchner. Jürgen Klopps Mannschaft ist gegen den Tabellendritten der portugiesischen Liga klarer Favorit.

Der von Sanktionen gegen seinen russischen Eigentümer Roman Abramowitsch betroffene Titelverteidiger FC Chelsea mit Trainer Tuchel bekommt es im Viertelfinale mit Rekordsieger Real Madrid zu tun. Komplettiert wird die nächste Runde durch die Begegnung von Premier-League-Tabellenführer Manchester City mit Atlético Madrid.

Die Bayern hatten es als einziger Bundesliga-Vertreter in die K.o.-Runden der Königsklasse geschafft. Borussia Dortmund, RB Leipzig und der VfL Wolfsburg hatten die Gruppenphase nicht überstanden. Die Münchner hatten in der Vorrunde alle ihre sechs Partien gewonnen und damit die Rolle des Titelanwärters bekräftigt. Im Achtelfinale setzte sich das Team von Trainer Julian Nagelsmann am Ende überlegen gegen Red Bull Salzburg durch. Auf ein mühsames 1:1 im Hinspiel folgte ein spektakuläres 7:1 beim Rückspiel in München.

In der vergangenen Saison waren die von Verletzungen geschwächten Bayern im Viertelfinale an Paris Saint-Germain gescheitert. Der vorläufige Ausfall von Abwehrchef Niklas Süle, der wegen eines Muskelfaserrisses länger pausieren muss, und die jüngste Blessur bei Top-Torjäger Robert Lewandowski wecken daher beim deutschen Fußball-Rekordmeister unliebsame Erinnerungen an das Pech in der Vorsaison.

(stu/dpa)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21-Millionen-Euro-Rechtsstreit blockiert Transfer von RB-Star

Seit knapp fünf Monaten ist Jesse Marsch Trainer bei Leeds United in der Premier League. Vorher war er mehr als sechs Jahre bei Leipzig, Salzburg und New York im RB-Kosmos unter Vertrag. Aus diesen Gründen überrascht es auch nicht, dass es nun immer wieder Interesse aus Leeds an ehemaligen RB-Spielern geben soll.

Zur Story