Sport
Bundesliga

BVB: TSG Hoffenheim macht sich über Interview von Dortmund-Trainer Terzić lustig

20.02.2024, Niederlande, Eindhoven: Fu
Edin Terzić steht als Trainer des BVB in der Kritik.Bild: dpa / Federico Gambarini
Bundesliga

BVB: Bundesligist macht sich über Interview von Dortmund-Trainer Terzić lustig

28.02.2024, 13:16
Mehr «Sport»

Am Sonntag bot sich dem BVB eine doppelte Chance: Durch die Niederlage von RB Leipzig beim FC Bayern hätte Borussia Dortmund den Vorsprung auf den fünften Rang ausbauen können, durch das Remis des VfB Stuttgart hätten die Schwarz-Gelben zudem den Rückstand auf den dritten Platz verkürzen können.

Es sollte aber anders kommen, denn trotz zwischenzeitlicher 2:1-Führung unterlag der BVB der TSG Hoffenheim im heimischen Stadion letztlich mit 2:3. Es war die erste Niederlage in diesem Jahr, ob zuletzt mehrerer dürftiger Auftritte ist die Stimmung aber trotzdem am Kippen.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Die Fans verabschiedeten ihre Mannschaft mit Pfiffen, die Spieler selbst meckerten nach Spielende. "Wir haben mit schlampigen Bällen einen Gegner wieder ins Leben geholt. Das ist Wahnsinn", ordnete Julian Brandt den eigenen Auftritt deutlich ein.

"Ich habe keinen Bock auf Niederlagen und Unentschieden. Wir müssen schleunigst gewinnen", forderte der deutsche Nationalspieler mit Blick auf die anstehenden Aufgaben. Auf regelmäßige Pleiten der Verfolger kann sich der BVB schließlich nicht verlassen.

TSG Hoffenheim teilt auf Social Media gegen den BVB aus

Schon bevor am Samstagnachmittag bei Union Berlin das nächste Spiel ansteht, haben die Dortmunder indes eine Schlappe kassiert. Denn die TSG Hoffenheim hat nach dem Auswärtssieg nachgelegt – mit einer Stichelei auf Social Media.

Die Kraichgauer posteten am Dienstag ein Video, in dem sie BVB-Trainer Edin Terzić zitieren. "Es gibt drei Fragen, die ich ihm jetzt gestellt habe in den Gesprächen", beginnt der Clip mit einer Aussage des Coaches. Diese hatte er für die Doku "BVB Stories" getätigt. Dabei berichtete er von den Gesprächen mit Jadon Sancho vor dessen Rückkehr.

"Was willst du?", war die erste dieser drei Fragen. Hoffenheim beantwortet dies im Video mit einer kurzen Sequenz feiernder TSG-Profis. Es folgt die zweite Frage des Übungsleiters: "Was brauchst du dafür?" Die TSG reagiert mit einem Close-up auf den dribbelnden Doppeltorschützen Maximilian Beier.

Schließlich formuliert Edin Terzić die letzte seiner drei Fragen. "Und was kann ich erwarten?" Es folgen die beiden Treffer des Hoffenheimer Youngsters.

Diese Stichelei in Richtung Borussia Dortmunds kommt bei den Fans bestens an, auf X hat der Post über 5000 Likes erhalten. Dabei gefällt er nicht nur dem eigenen Anhang. "Selbst als Dortmunder muss ich zugeben, geil gemacht", zollte ein User der TSG Respekt für dieses kreative Video. Ein anderer forderte Konsequenzen: "Gehaltserhöhung für die Medienabteilung wäre mal wieder angebracht."

Die Social-Media-Abteilung bezog indes gegenüber der "Bild" Stellung. Man habe das Video witzig gefunden und Humor sei die Währung in Social Media. Gleichwohl betonte der Bundesligist, dass der Clip keinesfalls despektierlich gemeint sei.

FC Bayern: Tuchel-Berater verhandelt mit FCB-Bossen – Trainer hat klare Forderung

Im Februar verkündete der FC Bayern, dass der eigentlich bis 2025 datierte Vertrag mit Thomas Tuchel zum Saisonende aufgelöst wird. Die Münchener begaben sich anschließend auf eine Trainersuche, die einem Debakel gleichkommt.

Zur Story