Der 17-jährige Mathy Tel soll sich bei den Bayern zu einem Top-Stürmer entwickeln.
Der 17-jährige Mathys Tel soll sich bei den Bayern zu einem Top-Stürmer entwickeln.Bild: IMAGO / PanoramiC / IMAGO / PanoramiC
Bundesliga

"Junger, talentierter Spieler": Nächster Bayern-Neuzugang wohl fix

24.07.2022, 13:56

Trainer Julian Nagelsmann vom FC Bayern München hat hohe Erwartungen an den potenziellen Neuzugang Mathys Tel, will dem 17-Jährigen aber Zeit zur Entwicklung geben. "Er ist ein sehr junger, talentierter Spieler. Er kann auf mehreren Positionen spielen, ist sehr schnell und stark", sagte Nagelsmann nach dem 0:1 der Münchner im Testspiel gegen Manchester City zum Abschluss der USA-Reise am Samstag (Ortszeit). "Er kann einer der besten Stürmer werden."

Medienberichten zufolge hat sich der Fußball-Bundesligist mit Stade Rennes auf einen Transfer von Tel geeinigt. Der 17-Jährige werde einen Fünfjahresvertrag bei den Münchnern unterschreiben und eine Ablösesumme von knapp 30 Millionen Euro kosten, schrieb die "L'Équipe". Auch die "Bild" berichtete, dass der Transfer fix sei.

Nagelsmann traut dem Sturmjuwel vor allem langfristig viel zu. "Er ist kein 1:1-Ersatz für Lewy, das ist normal in diesem Alter", sagte er mit Blick auf den Abgang von Torjäger Robert Lewandowski. "Wir versuchen, junge, talentierte Spieler zu finden, die wir zu Weltklasse-Spielern entwickeln können." Er traue Tel "eines Tages 40 Tore pro Saison" für den deutschen Rekordmeister zu. "Aber wenn er diese Saison zehn Tore schießt, sind wir alle glücklich."

Kritik von Tottenham-Trainer Conte

Wegen eines anderen Spielers, den der FC Bayern aber wohl frühestens im Sommer 2023 verpflichten könnte, hat Julian Nagelsmann allerdings einen Rüffel von seinem Trainer-Kollegen Antonio Conte bekommen. Der italienische Trainer von Tottenham Hotspur kritisierte Nagelsmann für dessen Aussagen über Stürmer Harry Kane kritisiert.

"Wenn ich etwas tun will, spreche ich mit dem Club und nicht mit den Medien. Das ist vielleicht ein wenig respektlos dem anderen Club gegenüber", sagte Conte nach dem 2:1 des Premier-League-Clubs im Testspiel bei den Glasgow Rangers, bei dem Fußball-Nationalspieler Kane beide Tore für die Spurs erzielt hatte.

"Harry ist Teil des Projekts, ein wichtiger Teil des Projekts. Das sind Gerüchte."
Tottenham-Trainer Antonio Conte

Der Münchner Trainer Nagelsmann hat sich zuletzt lobend über Kane geäußert. "Er ist sehr teuer, das ist das Problem. Er ist ein brillanter Spieler, einer der besten Stürmer in der Welt", sagte er über den 28-Jährigen, der seit 2009 bei Tottenham unter Vertrag steht. "Es wäre möglich, dass er in der Bundesliga viele Tore macht. Ich kenne den genauen Preis nicht, aber es ist sehr hart für Bayern. Wir werden sehen, was in der Zukunft passiert", ergänzte Nagelsmann.

Conte sagte nun, er habe die Aussagen nicht gehört. "Ich bin sicherlich kein Trainer, der über Spieler von anderen Vereinen spricht." Zu einem Verbleib des englischen Kapitäns bei den Spurs äußerte sich der Italiener zuversichtlich: "Harry ist Teil des Projekts, ein wichtiger Teil des Projekts. Das sind Gerüchte."

(stu/dpa)

Eintracht Frankfurt: Abgang von Kaderplaner Ben Manga sorgt für heftige Reaktionen

Dass Ben Manga, Direktor Profifußball der Eintracht Frankfurt, den Klub mit sofortiger Wirkung verlassen würde, war für viele Fans am Mittwochabend eine schockierende Nachricht. Die Reaktionen über diese Entscheidung fallen mitunter heftig aus.

Zur Story