Sport
Bundesliga

FC Bayern soll sich mit Jonathan Tah auf Millionengehalt geeinigt haben

03.06.2024, Bayern, Nürnberg: Fußball: Länderspiele, Deutschland - Ukraine, Max-Morlock-Stadion. Deutschlands Jonathan Tah in Aktion. Gemeinsam mit Jonas Hofmann und einer Hilfsorganisation setzt sich ...
Jonathan Tah könnte nach der Heim-EM zum FC Bayern wechseln.Bild: dpa / Tom Weller
Bundesliga

FC Bayern soll sich mit Tah schon auf Millionengehalt geeinigt haben

06.06.2024, 14:24
Mehr «Sport»

Der FC Bayern hat eine Saison voller Enttäuschungen hinter sich. Im Supercup mussten sich die Münchener gegen RB Leipzig geschlagen geben, in der Bundesliga Bayer Leverkusen, im DFB-Pokal dem 1. FC Saarbrücken und in der Champions League Real Madrid.

Am Ende stand so erstmals seit 2012 eine Spielzeit ohne einen einzigen Titel. Entsprechend groß dürften in diesem Sommer die Veränderungen beim Rekordmeister ausfallen.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Den Anfang haben die Bayern zuletzt bereits gemacht: Nach 99-tägiger Trainersuche fanden sie in Vincent Kompany einen Nachfolger für Thomas Tuchel. Der Belgier ließ auf seiner Antrittspressekonferenz durchklingen, voller Tatendrang zu sein: "Die Saison könnte von mir aus heute losgehen."

Tah winkt beim FC Bayern saftige Gehaltserhöhung

Bevor die Münchener in die neue Spielzeit starten, wollen sie aber erst einmal Veränderungen an ihrem Kader vornehmen. Baustellen gibt es gleich mehrere, in der Innenverteidigung soll Jonathan Tah Abhilfe leisten.

Der Abwehrspieler hat in Leverkusen eine herausragende Saison gespielt, mit sportlichen Leistungen ebenso überzeugt wie mit seinen Führungsqualitäten. Damit hat er sich für die Heim-EM sogar einen Stammplatz im DFB-Team gesichert.

Berichte über Bayerns Interesse an Tah gibt es bereits seit Wochen, dabei wird es nun immer konkreter. So erklärt "Bild"-Reporter Tobi Altschäffl im Podcast "Bayern Insider", dass sich der FCB mit dem Management Tahs bereits auf ein Gehalt in Höhe von neun Millionen Euro geeinigt hat. Dabei handle es sich um das Grundgehalt, weitere drei Millionen Euro könnte der Verteidiger über Boni einstreichen.

Höre hier die zweite Folge des neuen watson-Podcasts "Toni Kroos – The Underrated One" – natürlich kannst du ihn auch gerne direkt abonnieren:

Für den Noch-Leverkusener wäre dies eine "saftige Gehaltssteigerung", gleichwohl würde er dem Bericht zufolge weniger kassieren als die aktuellen Innenverteidiger des FC Bayern.

Es ist trotzdem offen, ob Tah nach München wechselt. Bei der Werkself hat er noch einen Vertrag bis 2025, der Meister hofft noch auf eine Vertragsverlängerung. Alternativ würde Bayer Leverkusen den DFB-Profi gewiss lieber ins Ausland verkaufen.

Der FC Bayern fokussiert sich diesen Sommer auf Soforthilfen

Bei den Bayern würde der 28-Jährige indes in die Transferstrategie dieses Sommers passen. Der "Kicker" berichtet, dass "Soforthilfen" aktuell Priorität genießen, um möglichst schnell wieder an die Spitze zu kommen.

Neben Tah passe daher auch Xavi Simons ins FCB-Beuteschema. Der Niederländer hat in Leipzig eine hervorragende Saison gespielt, gehört aber PSG. Er dürfte nur schwer zu bekommen sein.

Der Fokus auf reifere Spieler erklärt dem Bericht zufolge auch die Münchener Zurückhaltung in den Personalien Assan Ouédraogo und Brajan Gruda. Sowohl der 18-jährige Schalker als auch der 20-jährige Mainzer wurden bei den Bayern gehandelt, der Klub scheint aber nicht All-in zu gehen. Zumindest nicht in diesem Sommer.

Olympia 2024: Dennis Schröder erklärt kuriosen Grund für Rücktrittsgedanken

Es hat lange gedauert, bis Dennis Schröder in Deutschland den Status erlangt hat, der ihm zusteht. "Ich will nichts mehr über meinen Namen hören", sagte der Kapitän der deutschen Basketball-Nationalmannschaft, nachdem sie sich im vergangenen Jahr sensationell den Weltmeistertitel gesichert hatten. Schröder war dabei als wertvollster Spieler ausgezeichnet worden.

Zur Story