Sport
Bundesliga

FC Bayern: Sandro Wagner will nicht – FCB muss bei Trainersuche nun umplanen

Co-Trainer/Assistenztrainer Sandro Wagner Deutschland Germany und Bundestrainer Julian Nagelsmann Deutschland Germany beobachten das Training - Lyon 22.03.2024: Abschlusstraining der Nationalmannschaf ...
Sandro Wagner (l.) ist beim DFB-Team Assistenztrainer von Julian Nagelsmann (r.).Bild: IMAGO images / Schüler
Bundesliga

FC Bayern: Coach will nicht gehen – FCB muss bei Trainersuche wohl erneut umplanen

16.04.2024, 13:49
Mehr «Sport»

Seit Mitte Februar steht fest, dass Thomas Tuchel den FC Bayern am Ende dieser Saison verlassen wird. Die Münchener peilen eine sportliche Neuausrichtung mit einem anderen Trainer an.

Gut zwei Monate nach der Verkündung der Trennung zum Ende dieser Spielzeit ist allerdings immer noch gänzlich offen, wer den FC Bayern in der kommenden Saison trainieren wird. Sportvorstand Max Eberl und Sportdirektor Christoph Freund arbeiten derzeit fieberhaft an einer Lösung.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Mit Xabi Alonso hat dabei bekanntermaßen die Wunschlösung abgesagt. Der Spanier, der Bayer Leverkusen am Wochenende zur ersten Deutschen Meisterschaft der Vereinsgeschichte geführt hat, bleibt über den Sommer hinaus bei der Werkself.

Julian Nagelsmann ist die neue Wunschlösung des FC Bayern

In den vergangenen Tagen mehrten sich daher die Berichte, dass die Bayern wieder zunehmend Julian Nagelsmann ins Visier nehmen würden. Der aktuelle Bundestrainer sei übereinstimmenden Meldungen zufolge zum neuen Topfavoriten aufgestiegen.

Nach Informationen von Sky ist es sogar noch konkreter. Demnach haben sich die Münchener bereits auf Nagelsmann festgelegt, knapp 13 Monate nach seiner Beurlaubung wollen sie den 36-Jährigen zurück.

Verein und Bundestrainer sollen ihre Gespräche in den vergangenen Tagen intensiviert haben, sie seien nun "fortgeschritten". Im Raum stehe ein Vertrag über drei oder vier Jahre.

Nagelsmann selbst sei grundsätzlich offen für eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte, final habe er den Bayern-Bossen bisher aber nicht zugesagt.

Sollte Nagelsmann tatsächlich zum FCB zurückkehren, dürfte er auch gewisse Vorstellungen bezüglich seines Assistenzteams haben. So brachte der 36-Jährige für seine erste Amtszeit in München etwa Dino Toppmöller als Co-Trainer aus Leipzig mit.

Sandro Wagner will wohl nicht zum FC Bayern zurück

Gesichert gilt laut Sky, dass der FC Bayern selbst klare Vorstellungen bezüglich des Trainerteams haben soll. Demnach würden die Klubbosse liebend gerne Sandro Wagner gemeinsam mit Nagelsmann vom DFB zurück nach München holen. Der Ex-Profi fungiert bei der deutschen Nationalmannschaft als Assistent des Bundestrainers.

Aus diesem Plan wird aber offenbar nichts. Dem Bericht zufolge tendiere Wagner nämlich zu einem Verbleib beim DFB. So konkret es mit Nagelsmann auch wird, bei der Wahl des Co-Trainers muss der Rekordmeister wohl abermals umplanen.

Zunächst einmal gilt es für die Bayern aber ohnehin, die Verpflichtung des neuen Cheftrainers einzutüten. Die Zeit rennt, denn der Übungsleiter soll auch in die Kaderplanung für die kommende Saison eingebunden werden.

Über die Zukunft von Spielern wie Alphonso Davies, Leroy Sané oder Joshua Kimmich dürfte der FCB aber nicht erst Mitte Juli entscheiden wollen. Bis dahin könnte Nagelsmann aber mit dem DFB-Team beschäftigt sein, wenn Deutschland bei der Heim-EM ins Finale einzieht.

Gladbach vor Überraschungstransfer: U17-Star Herrmann soll vom BVB kommen

Als am 18. Mai gegen 17.20 Uhr der Schlusspfiff in Stuttgart ertönte, dürften nicht wenige, die es mit Borussia Mönchengladbach halten, kräftig durchgeatmet haben. Endlich fand dieser schwache Auftritt beim Vizemeister, es setzte eine 0:4-Niederlage, ein Ende. Endlich war auch diese kräftezehrende Saison vorbei.

Zur Story