Sport
Bundesliga

FC Bayern: Rekordmeister hat wohl Top-Talent im Visier

v.li.: Spieler des FC Bayern München mit Jubel über den Sieg, Freude über das gewonnene Spiel, bedanken sich bei den Fans, Zuschauern für die Unterstützung, DIE DFL-RICHTLINIEN UNTERSAGEN JEGLICHE NUT ...
Die Bayern-Profis bejubeln den Sieg zum Bundesliga-Auftakt in Bremen. Spätestens 2024 sollen sie ein Toptalent als neues Teammitglied begrüßen können. Bild: Imago Images / foto2press
Bundesliga

FC Bayern: Rekordmeister hat Top-Talent im Visier

08.09.2023, 16:27
Mehr «Sport»

Den Deadline Day der abgelaufenen Transferphase vor einer Woche will der FC Bayern schnell abhaken. In letzter Minute scheiterte eine Verpflichtung des portugiesischen Nationalspielers João Palhinha vom FC Fulham. Die Münchner waren sich sowohl mit dem Spieler als auch mit dem Klub einig, hätten 65 Millionen Euro an den Premier-League-Verein gezahlt.

Weil Fulham keinen Ersatz gefunden hat, scheiterte der Transfer allerdings. Nun soll der 28-Jährige bereits signalisiert haben, im Winter in jedem Fall zum deutschen Rekordmeister wechseln zu wollen.

FC Bayern will wohl besonderes Australien-Talent verpflichten

Die Bayern-Klub-Bosse arbeiten aktuell aber nicht nur an einer Palhinha-Verpflichtung, sondern befinden sich offenbar bereits in den Planungen, um weitere Wechsel perfekt zu machen. Laut "Sport1" haben sie ein Top-Talent aus der australischen A-League ins Visier genommen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Demanch sollen die Münchner bereits im Mai Kontakt zu Nestory Irankunda aufgenommen haben. Der 17-jährige Flügelspieler hat bislang in 30 A-League-Spielen acht Tore erzielt und bereitete zwei Treffer vor. Sein Ligadebüt im Januar 2022 gegen Melbourne Victory feierte er sogar im Alter von 15 Jahren.

Im Sport1-Podcast "Die Bayern-Woche" verriet Kerry Hau, Chefreporter des TV-Senders, nun, dass die Bayern Irankunda für den Sommer 2024 verpflichten wollen: "Es laufen nach wie vor gute Gespräche und die Bayern sind sehr interessiert an dem Spieler (...). Er ist 17 Jahre alt und es ist nicht ganz einfach, als nicht volljähriger Spieler von einem anderen Kontinent nach Europa zu wechseln. Darüber wird nach wie vor gesprochen."

Besonders der starke Abschluss des U17-Nationalspielers soll den Bayern-Bossen laut Hau imponiert haben. Gleichzeitig erklärte der Sport1-Reporter: "Die Bayern erhoffen sich ein ähnliches Szenario wie mit Alphonso Davies."

Der kanadische Nationalspieler wechselte im Januar 2019 als 18-Jähriger aus Vancouver zum FCB. Die Klub-Bosse überwiesen damals 14 Millionen Euro. Nachdem der Linksverteidiger im ersten halben Jahr nur sechs Mal in der Bundesliga ran durfte, setzte er sich in seiner ersten vollständigen Saison durch, wurde zu einem der besten Außenverteidiger Europas und hat mittlerweile einen Marktwert von 70 Millionen Euro.

Auf eine ähnliche Entwicklung hoffen demnach die Münchner auch bei einer Verpflichtung von Irankunda, der aktuell laut dem Onlineportal "Transfermarkt.de" 350.000 Euro wert ist.

FC Bayern: Sky-Experte Erik Meijer kritisiert Joshua Kimmich nach Topspiel

Drei Tage nach der Verkündung, dass Thomas Tuchel den FC Bayern zum Saisonende verlassen wird, gelang den Münchenern ein sportlicher Befreiungsschlag. Im Topspiel gegen RB Leipzig setzten sie sich durch einen späten Treffer von Harry Kane mit 2:1 durch.

Zur Story