Köln, Deutschland, 1. Fussball Bundesliga 19.Spieltag 1.FC Köln : FC Bayern MÃ_nchen 0:4 15. 01. 2022 im Rhein Energie Stadion in Köln Robert LEWANDOWSKI (FCB) Foto: Norbert Schmidt, Duesseldorf
Weltfußballer Robert Lewandowski ist aktuell einer der begehrtesten Stürmer der Welt. Bild: Norbert Schmidt / Norbert SCHMIDT
Bundesliga

Vertrags-Poker um Bayerns Lewandowski angeblich an einem Wendepunkt

20.01.2022, 09:50

Auf dem Transfermarkt sind gute Stürmer traditionell am begehrtesten. Für sie zahlen die Vereine mit Abstand das meiste Geld. Und aktuell ist richtig Bewegung auf dem Stürmer-Markt: Nahezu alle europäischen Topklubs sondieren derzeit die Lage.

Manchester City will Harry Kane aus Tottenham loseisen, bei Chelsea liegen sie sich mit ihrem wechselwilligen Top-Stürmer Romelu Lukaku in den Haaren. Paris Saint-Germain muss sich wohl ebenso nach einem neuen Knipser umschauen, denn Kylian Mbappé drängt auf einen Wechsel zu Real Madrid. Und nach dem Karriereende von Kun Agüero hat auch der FC Barcelona Bedarf an vorderster Front und sucht nach Verstärkung, ebenso wie Liverpool und Manchester United.

Ein Spieler, den wohl jeder dieser Topvereine mit offenen Armen empfangen würde, ist Bayerns Robert Lewandowski. Der frisch gekürte Weltfußballer hat in München noch einen Vertrag bis 2023, Verein und Spielerseite wollen bald über eine Verlängerung beraten. Laut "Sport Bild" sind dabei zwei Szenarien möglich: Entweder der "Jahrhundert-Stürmer" verlängert in München oder er ist kommenden Sommer weg und dann könnte mit Erling Haaland ein geeigneter Nachfolger kommen.

Die Entscheidung soll demnach in den nächsten Monaten fallen, da beiden Seiten an einer baldigen Lösung gelegen sei. Für Bayerns sportliche Führung rund um Oliver Kahn, Karl-Heinz Rummenigge und Hasan Hasan Salihamidžić kämen dabei zwei Optionen infrage. Entweder Lewandowski verlängert um ein Jahr bei gleichbleibenden Bezügen – aktuell verdient er dem Vernehmen nach 24 Millionen Euro jährlich – oder er unterschreibt für zwei zusätzliche Jahre, bis 2025 also, und verzichtet dafür auf einen Teil seines Gehalts.

Alter ist ein Faktor im Vertrags-Poker

Variante zwei gilt als unwahrscheinlicher, da die Bayern Spielern über 30 eigentlich keine mehrjährigen Verträge anbieten. Es wäre ihnen aber auch zuzutrauen, dass sie für den 33-jährigen Weltfußballer eine Ausnahme machen würden.

Lewandowski selbst hält sich aktuell noch bedeckt. "Ich will immer mein Bestes zeigen, alles andere ist Spekulation. Ich muss ruhig bleiben und fokussiert auf meine Sache sein. Das ist Nummer eins in meinem Kopf, über alles andere will ich nicht so viel nachdenken", sagte er am Montag bei der FIFA-Gala in Zürich, als er auf eine Verlängerung seines bis 2023 laufenden Arbeitspapiers angesprochen wurde. Er fühle sich fit und wolle sich "keinen Stress machen".

Solang es aber noch keine Entscheidung gibt, beobachten die Bayern-Bosse die Situation um Erling Haaland bei Borussia Dortmund ganz genau. So sollen sie auch in Kontakt zu seinem Management und Berater Mino Raiola stehen. Dass Haaland aber noch ein weiteres Jahr in Dortmund bleibt, um dann nach München zu wechseln, gilt als ausgeschlossen.

(nik)

WM 2022: USA ziehen ins Achtelfinale ein, Iran raus – Torschütze Pulisic verletzt

Die USA haben es geschafft: Das Team von Trainer Gregg Berhalter zieht ins Achtelfinale der WM ein. Die iranische Mannschaft unterlag den Amerikanern mit 0:1. Chelsea-Star Christian Pulisic schoss das entscheidende Tor.

Zur Story