Die Dortmund-Stars bejubeln in der abgelaufenen Saison das Tor zum 1:0 gegen den VfB Stuttgart.
Die Dortmund-Stars bejubeln in der abgelaufenen Saison das Tor zum 1:0 gegen den VfB Stuttgart.Bild: www.imago-images.de / Maik Hölter/TEAM2sportphoto

Nächster BVB-Abgang steht wohl bevor: Englischer Top-Klub will Dortmund-Star

21.06.2022, 13:39

Mit Niklas Süle, Karim Adeyemi, Nico Schlotterbeck und Salih Özcan hat Borussia Dortmund schon vier Neuzugänge sicher. Stürmer Sebastién Haller soll der fünfte Spieler beim BVB werden, der unterschreibt. Damit der Kader allerdings nicht zu groß wird und gleichzeitig auch die Kosten gesenkt werden, muss Manager Sebastian Kehl aber auch Spieler verkaufen.

Das könnte dazu führen, dass Thorgan Hazard Dortmund verlässt. Im Gespräch ist ein Wechsel zu Newcastle United. Wie "Bild" nun berichtet, soll der BVB bereit sein, den Belgier bei einer Ablösesumme von 15 Millionen Euro gehen zu lassen.

Thorgan Hazard steht seit 2019 bei Borussia Dortmund unter Vertrag, könnte jetzt in die Premier League wechseln.
Thorgan Hazard steht seit 2019 bei Borussia Dortmund unter Vertrag, könnte jetzt in die Premier League wechseln.Bild: www.imago-images.de / imago images

In seinen drei Jahren in Dortmund kommt Hazard auf 101 Spiele, schoss dabei 17 Tore selbst und bereitete 21 vor. Der Wechsel nach England könnte für den 29-Jährigen neben der sportlichen Herausforderung in der Premier League auch einen finanziellen Sprung bedeuten. Zwar gilt er in Dortmund mit rund sieben Millionen Euro zum Kreise der Top-Verdiener, allerdings gilt Newcastle seit der Übernahme durch ein saudi-arabisches Konsortium als einer der reichsten Klubs der Welt. Hazard könnte sein Gehalt daher vermutlich noch steigern.

Neben den finanziellen Gründen könnte Hazard durch einen Wechsel aber auch der Konkurrenz in Dortmund entgehen. Mit Neuzugang Karim Adeyemi, Gio Reyna und dem Top-Talent Jamie Bynoe-Gittens hat er gleich drei Konkurrenten auf seiner Position. Laut "Bild" soll zudem Neutrainer Edin Terzic von Hazard nicht vollständig überzeugt sein.

Hazard ist allerdings nicht der einzige Verkaufskandidat bei den Dortmundern. Auch Manuel Akanji, Nico Schulz, Emre Can und Raphael Guerreiro können den Verein wohl bei entsprechenden Angeboten verlassen.

(stu)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ungewissheit über Gnabry-Zukunft bei Bayern: Salihamidžić spricht über Verhandlung

Das Wechsel-Theater um Robert Lewandowski wirft schon seit Wochen seinen Schatten über den FC Bayern. Mit Sadio Mané, der Neu-Verpflichtung aus Liverpool, hat Sportvorstand Hasan Salihamidžić aber seinen Wunschtransfer perfekt gemacht. Dass der Verbleib von Flügelflitzer Serge Gnabry immer noch ungewiss ist, scheint in den Hintergrund zu rücken.

Zur Story