Sport
Bundesliga

FC Bayern: ZDF zeigt Sané-Ausraster nach drittem Treffer von Bayer Leverkusen

10.02.2024, Nordrhein-Westfalen, Leverkusen: Fu
Leroy Sané erwischte wie alle Spieler des FC Bayern bei der 0:3-Niederlage gegen Bayer Leverkusen einen gebrauchten Tag.Bild: dpa / Rolf Vennenbernd
Bundesliga

FC Bayern: ZDF zeigt Sané-Ausraster nach drittem Leverkusener Tor

12.02.2024, 13:49
Mehr «Sport»

Am Ende wollte es Manuel Neuer selbst richten. Schließlich konnten seine Teamkollegen über 90 Minuten für keine Torgefahr sorgen. Als entschloss sich der Bayern-Kapitän, in der 93. Minute bei einem Eckball seines Teams mit in den Strafraum zu gehen. Der Torhüter wäre sogar beinahe zum Kopfball gekommen, doch Leverkusens Jonathan Tah war schnell am Ball und leitete gleichzeitig den Konter der Gastgeber ein.

Jeremie Frimpong, der zu Beginn überraschend auf der Bank gesessen hatte, konnte mit seinem Tempo von keinem Bayern-Spieler richtig in einen Zweikampf verwickelt werden, ließ sich aber dennoch auf Höhe der Mittellinie weit an den rechten Spielfeldrand drängen.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Für den Niederländer, der sich in der kompletten Saison in absoluter Top-Form befindet, war das jedoch kein Problem. Mit einem Kunstschuss brachte er den Ball zum verdienten 3:0-Endstand im Tor der Münchner unter.

Daran konnte auch Leroy Sané nichts mehr ändern, der zwar noch vor das eigene Tor geeilt war, bei Frimpongs Schuss aber von Außen betrachtet den letzten Willen vermissen ließ, den Ball unbedingt abzuwehren.

FC Bayern: ZDF-Reporter stichelt nach Leverkusen-Niederlage

Der Frust von Sané über die enttäuschende Leistung des kompletten Teams entlud sich anschließend für alle Zuschauenenden deutlich. Zunächst schoss er den Ball, der aus dem Tornetz zurücksprang, in hohem Bogen und sichtbar wutentbrannt in Richtung Tribüne.

Anschließend schlug der deutsche Nationalspieler auch noch sichtlich frustriert mit der flachen Hand gegen die Tor-Kamera, die auf den Boden fiel und anschließend nur noch den Leverkusener Nachthimmel filmte.

"Bayer stellt die Welt der Bayern auf den Kopf."
ZDF-Reporter Oliver Schmidt zur Bayern-Niederlage in Leverkusen

ZDF-Reporter Oliver Schmidt kommentierte die Szene in der Zusammenfassung im ZDF-Sportstudio mit den Worten: "Bayer stellt die Welt der Bayern auf den Kopf."

Durch den Sieg haben die Rheinländer an der Tabellenspitze mittlerweile fünf Punkte Vorsprung auf den FC Bayern und gelten als ernsthafter Kandidat, die deutsche Meisterschaft zu gewinnen.

Sané gerät im Spiel im Goretzka und Upamecano aneinander

Doch nicht nur die Torkamera musste den Frust der Bayern-Stars aushalten, bereits während des Spiels kam es zu gestenreiche Diskussionen untereinander.

Auf einen schnell ausgeführten Einwurf der Leverkusener waren die Münchner alles andere als vorbereitet, die Hintermannschaft komplett ungeordnet. Leon Goretzka und Dayot Upamecano zeigten Sané an, dass er die Situation verteidigen solle, doch der DFB-Star trabte nur langsam.

So konnte er den Einwurf auf Andrich nicht verhindern, der anschließend auch viel zu einfach an Sané vorbeidribbelte. Seine flache Hereingabe rutschte durch die Beine von Upamecano, vorbei an vier Bayern-Verteidigern und direkt vor die Füße von Josip Stanišić, der zum 1:0 für Leverkusen traf.

Als der Ball im Tor landete, lamentierte Sané in Richtung der Hintermannschaft. Goretzka und Upamecano hingegen wedelten mit den Armen und zeigten auf Sané, um ihn für seinen mangelnden Einsatz zu kritisieren.

Trainer Thomas Tuchel nannte Sanés fehlende Bereitschaft für die Defensivarbeit einen "klaren Konzentrationsfehler" und nahm gleichzeitig die komplette Hintermannschaft in die Pflicht. "Das geht nicht. Das geht nicht. Wir können nicht komplett im Rücken einen aus den Augen verlieren."

Nagelsmann-Korb für den FCB: Wie Plan B aussieht und was Klopp damit zu tun haben könnte

Die Nachricht am Freitagmittag kam für viele unerwartet: Julian Nagelsmann hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim DFB verlängert und wird die deutsche Nationalmannschaft bis zum Ende der Weltmeisterschaft 2026 betreuen.

Zur Story