Sport
Bundesliga

FC Bayern: Brisante Details um möglichen Abgang von Davies zu Real Madrid

27.01.2024, Bayern, Augsburg: Fu
Alphonso Davies könnte den FC Bayern im Sommer in Richtung Madrid verlassen.Bild: dpa / Sven Hoppe
Bundesliga

FC Bayern: Davies-Abgang droht im Sommer – neue Details enthüllt

10.02.2024, 13:45
Mehr «Sport»

Mit etwas improvisierten Aufstellungen hat Bayern-Trainer Thomas Tuchel in dieser Saison erste Erfahrungen gesammelt. Enormes Verletzungspech und ein nach seiner Einschätzung "dünner" Kader führten dazu, dass der 50-Jährige gerade in der Defensive der Münchner einige Stars auf fremden Positionen einsetzen musste.

Auf eine Konstante konnte Tuchel aber setzen. Alphonso Davies. Der 23-jährige Kanadier stand in 85 Prozent aller bisherigen Pflichtspiele in der Startelf. Nur gegen Köln und Union Berlin spielte er gar nicht. Das Problem: seine Leistungskurve stagniert seit einigen Monaten.

Hinzu kommt, dass Davies' Vertrag im Sommer 2025 ausläuft. Sein Berater bringt immer wieder Real Madrid als möglichen neuen Klub ins Spiel. Die Königlichen sollen enormes Interesse am Bayern-Star haben und ihm bereits einen konkreten Plan präsentiert haben, wie das Portal "The Athletic" berichtet.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Demnach soll es schon mehrere Gespräche zwischen Real Madrid und der Davies-Seite gegeben haben. Noch im Oktober vergangenen Jahres bestätige sein Berater Nedal Husoseh, dass es Interesse von "zahlreichen Klubs" gebe und nannte dabei Real Madrid und "einige Klubs aus der Premier League".

Im November ruderte er dann öffentlich wieder zurück und sagte der "tz", dass die Real-Gerüchte nicht stimmen würden, er auf den FC Bayern fokussiert sei und nicht wüsste, woher die Spekulationen kämen.

Doch im Hintergrund soll das etwas anders aussehen.

Real Madrid will Davies Bayern-Verlängerung ausreden

Wie "The Athletic" weiter berichtet, hätte bereits Real-Star Vini Junior mit Davies gesprochen, um ihn von der positiven Atmosphäre im Klub und dem Leben in der Stadt Madrid zu überzeugen. Beide sollen eine gute Beziehung zueinander haben, zudem kommentieren und liken sie regelmäßig die Instagram-Beiträge des anderen.

Die Real-Bosse sollen unterdessen versuchen, Davies und seine Berater davon zu überzeugen, dass er seinen Vertrag in München nicht verlängert. So könnten sie ihn im Sommer für eine geringere Ablöse oder sogar ablösefrei 2025 verpflichten.

Da die Bayern nach David Alaba nicht noch einen weiteren Spieler ablösefrei an Real verlieren wollen, spekulieren die Königlichen auf eine geringere Ablösesumme in diesem Sommer, damit die Münchner nicht wieder leer ausgehen.

Bayern-Bosse für Davies-Verbleib – Forderung wird nicht erfüllt

Beim deutschen Rekordmeister ist man hingegen fest entschlossen, den Vertrag mit Davies zu verlängern. "Ich finde, er ist zu einem der weltbesten Verteidiger bei uns geworden. Ihn wollen wir natürlich bei uns behalten. Ich hoffe, dass er es auch will", sagte Präsident Herbert Hainer im November.

Und das, obwohl man die stagnierende Entwicklung samt monatelangem Formtief des Kanadiers in München zwiespältig beobachtet. "Im Zweifel hilft es ihm am allermeisten, wenn wir ihm weiter vertrauen und weiter mit ihm inhaltlich arbeiten", bewertete Trainer Thomas Tuchel die Situation Ende Januar.

Wie "The Athletic" berichtet, sollen Vertragsgespräche aber in den kommenden Wochen geplant sein. Laut "Kicker" fordere die Davies-Seite eine deutliche Gehaltserhöhung auf 13 Millionen Euro jährlich plus Bonuszahlungen. Einen Wunsch, den die Bosse dem Fachmagazin zufolge nicht erfüllen werden.

Zwar hätten die Münchner bereits zahlreiche Spieler als Ersatz für Davies angeboten bekommen, doch die Bosse seien sich aktuell noch sicher, Davies von einem Verbleib zu überzeugen. Um Planungssicherheit für den Sommer und die kommende Saison zu haben, sollen sie eine Antwort von ihm noch im Frühling erwarten.

Der schnelle Außenspieler selbst hält sich in der Debatte bedeckt. "Ich fühle mich hier sehr wohl, spiele in einer unglaublichen Mannschaft, bei einem der absoluten Top-Vereine Europas."

Aktuell fällt der 23-Jährige mit einer Innenbandverletzung im Knie noch mindestens eine Woche aus.

DFB-Team: Laura Freigang stichelt nach Verletzung gegen Sydney Lohmann

Die DFB-Frauen dürften mit gemischten Gefühlen aus den beiden EM-Qualifikationsspielen gehen. Auf einen durchwachsenen 3:2-Sieg gegen Österreich folgte ein 3:1 gegen Island, das weitaus höher hätte ausfallen müssen.

Zur Story