Sport
Bundesliga

FC Bayern: Thomas Tuchel verwirrt mit Schildkröten-Foto – das steckt dahinter

11.11.2023, Bayern, M
Bayern-Trainer Thomas Tuchel wurde am Montag dabei beobachtet, ein Foto von einer Plüsch-Schildkröte gemacht zu haben.Bild: dpa / Sven Hoppe
Bundesliga

FC Bayern: Thomas Tuchel verwirrt mit Schildkröten-Foto – das steckt dahinter

28.11.2023, 15:54
Mehr «Sport»

Eine alte, griechische Kurzgeschichte heißt "Die Schildkröte und der Hase". Darin macht sich ein flinker Hase über eine naturgemäß langsame Schildkröte lustig. Die Schildkröte fordert den Hasen daraufhin zu einem Rennen heraus.

Schnell hoppelt der Hase davon und entscheidet sich siegessicher, während des Wettrennens ein Nickerchen zu machen. Als der Hase irgendwann aufwacht, muss er feststellen, dass die Schildkröte das Rennen gewonnen hat. Was aber hat das bitte mit dem FC Bayern zu tun?

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Als die Münchner am Montag wie gewohnt zum Training an der Säbener Straße erschienen, ereignete sich eine kuriose Szene. Wenige Minuten, bevor es losgehen sollte, wurde Trainer Thomas Tuchel dabei gesichtet, wie er eine Plüsch-Schildkröte auf einer Werbebande am Spielfeldrand platzierte. Kurz darauf zückte er sein Handy und begann, seine Kunstinstallation zu fotografieren wie Influencer ihr Mittagessen.

Thomas Tuchel: Fotoshooting für Schulprojekt der Tochter

Wie die "Bild" berichtet, soll Tuchel das Foto für eine seiner beiden Töchter aufgenommen haben. Diese hätte im Rahmen eines Karriereplanungsprojektes ihrer Schule die Aufgabe gestellt bekommen, den Beruf ihrer Eltern zu erklären. Dabei sei auch die Mithilfe der Sorgeberechtigten vonnöten gewesen.

Anstelle von Personen sollten die Eltern durch ein Plüschtier repräsentiert werden. Und Thomas Tuchel hat sich offenbar dazu entschieden, dass von all den Tieren dieser Erde die Schildkröte jenes ist, das ihn am besten verkörpern würde. Was möchte uns der Bayern-Trainer damit sagen?

Für die Moral der griechischen Fabel gibt es verschiedene Interpretationsansätze. "Eile mit Weile" ist beispielsweise eine, demnach ließe sich schließen, dass Tuchel darauf aufmerksam machen möchte, dass eine Meisterschaft ein Marathon ist, kein Sprint. Womöglich ist die Schildkröte auch ein Symbol von Mut, weil sie sich nicht von der anfänglichen Häme des Hasen hat unterkriegen lassen. Eine Kampfansage in Richtung Tabellenführer Leverkusen?

Mbappé-Anspielung von Thomas Tuchel?

Einige Fans wittern hinter dem Foto unterdessen eine versteckte Ankündigung. Auf Twitter, vormals X, kursieren einige Fotos, die das Bild vom Wirbeltierfotografen Tuchel in einer Montage neben ein Bild des französischen Fußballspielers Kylian Mbappé geschnitten haben.

France's Kylian Mbappe warms up before the Euro 2024 group B qualifying soccer match between, France and Gibraltar in Nice, France, Saturday, Nov. 18, 2023. (AP Photo/Daniel Cole)
Einige Fans vermuten hinter Tuchels Foto eine Anspielung auf Kylian Mbappé. Bild: AP / Daniel Cole

Zum Hintergrund: Weil Mbappé frappierende Ähnlichkeiten mit der Comicfigur Donatello – einer Schildkröte – aus der Zeichentrickserie "Teenage Mutant Ninja Turtles" aufweist, hat er sich eben jenen Namen als Spitznamen eingehandelt. Thiago Silva hat ihm zu seiner Zeit bei Paris Saint-Germain sogar einmal eine Maske der Comicfigur zum Geburtstag geschenkt.

Fans vermuten nun scherzhaft, dass die Schildkröte ein Hinweis darauf sei, dass sich Kylian Mbappé dem FC Bayern anschließen könnte. Was Tuchel mit der geplüschten Tierwahl ausdrücken möchte, wird sein Geheimnis bleiben.

FC Bayern: Sami Khedira schießt gegen Kritiker von Joshua Kimmich

Die Saison des FC Bayern könnte noch eine gute Wendung nehmen. Am Mittwochabend legten die Münchener in der Champions League einen starken Auftritt hin, setzten sich gegen den FC Arsenal mit 1:0 durch. Der knappe Heimsieg genügte, um nach dem 2:2 in der Vorwoche erstmals seit vier Jahren wieder ins Halbfinale der Königsklasse einzuziehen.

Zur Story