Sport
Bundesliga

FC Bayern: Neun Top-Stars stehen auf dem Prüfstand

Thomas Mueller FC Bayern Muenchen, 25 mit Joshua Kimmich FC Bayern Muenchen, 06 und Serge Gnabry FC Bayern Muenchen, 07 laufend beim Training im Schnee, kalt, Muetze, Tuch, Abschlusstraining. FC Bayer ...
Joshua Kimmich (l.) und Serge Gnabry (r.) sollen beim FC Bayern auf dem Prüfstand stehen.Bild: IMAGO images / Eibner
Bundesliga

FC Bayern: Neun Profis auf dem Prüfstand – neuer Name auf der Transferliste

15.02.2024, 17:47
Mehr «Sport»

2023/24 scheint nicht unbedingt die Saison des FC Bayern zu werden. Im DFB-Pokal sind die Münchener bereits in der zweiten Runde ausgeschieden, in der 1. Bundesliga hechelt man Tabellenführer Bayer Leverkusen hinterher und auch in der Champions League steht der FCB momentan mit dem Rücken zur Wand.

Mit 0:1 mussten sich die Bayern am Mittwochabend Lazio Rom im Hinspiel geschlagen geben, erstmals seit 2019 droht dem Bundesligisten somit das Aus im Achtelfinale. Der Unmut rund um den Klub nimmt daher zu, vor allem Thomas Tuchel steht immer stärker in der Kritik.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Nach der Partie in Rom wurde der Trainer auf der Pressekonferenz gefragt, ob er sich Sorgen um seinen Posten mache. "Nein", antwortete er schmallippig und machte anschließend deutlich, nicht weiter über das Thema sprechen zu wollen.

Zumindest bis zum Sonntag muss sich Tuchel übereinstimmenden Medienberichten zufolge auch keine Sorgen machen. Er werde in jedem Fall gegen Bochum auf der Bank sitzen. Klar ist aber, dass es dann besser als zuletzt gegen Lazio und Leverkusen laufen muss.

DFB-Stars stehen vor ungewisser Zukunft beim FC Bayern

In München wird indes nicht nur der Trainer kritisch beäugt, sondern auch ein Großteil der Mannschaft. So berichtet der "Kicker" in seiner Donnerstagsausgabe, dass insgesamt neun Spieler aus dem aktuellen Kader auf dem Prüfstand stehen. Und zwar keine Ergänzungsspieler, sondern große Namen.

Serge Gnabry, Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Matthijs de Ligt und Leroy Sané gehören allesamt zu den Topverdienern, konnten diesen Status zuletzt aber zu selten mit entsprechenden Leistungen unterfüttern. Die FCB-Bosse sollen die Auftritte des Quintetts bis zum Sommer daher "genau beobachten", über jede Personalie werde einzeln diskutiert.

Bei Noussair Mazraoui, Konrad Laimer, Dayot Upamecano sowie Raphaël Guerreiro wolle man zudem abwägen, ob sie "tatsächlich Bayern-Format besitzen".

Sollte sich die Klubführung in den kommenden Monaten gegen eine Bayern-Zukunft einzelner Stars entscheiden, so könnte eine Trennung trotzdem schwierig werden. So sollen die vier deutschen Nationalspieler jeweils mindestens 17 Millionen Euro verdienen, was selbst Topklubs im Ausland nur in Einzelfällen zahlen würden.

Ex-Sportvorstand Hasan Salihamidžić habe mit derartigen Verträgen dazu beigetragen, "dass das Gehaltsgefüge außer Kontrolle gerät". Ein Umbau des Kaders scheint vor diesem Hintergrund unausweichlich, gleichzeitig gilt es aber, qualitative Lücken zu schließen.

Der FC Bayern soll Milans Theo Hernández im Blick haben

Im Sommer könnten die Bayern so einen Vorstoß bei Florian Wirtz wagen, um Ronald Araújo wolle sich der Klub definitiv erneut bemühen. Und einen neuen Namen gibt es laut "Kicker" auch auf der Liste des FCB: Theo Hernández.

AC Milan's Theo Hernandez celebrates after scoring his side's third goal during the Serie A soccer match between AC Milan and Roma at the San Siro stadium in Milan, Italy, Sunday, Jan. 14, 2 ...
Linksverteidiger mit Offensivdrang: Theo Hernández hat in dieser Saison bereits zehn Torbeteiligungen gesammelt.Bild: AP / Luca Bruno

Der Franzose spielt für die AC Milan und gilt derzeit als einer der besten Linksverteidiger der Welt. Die Bayern sollen ihn regelmäßig beobachten, Tuchel schätze demnach gerade die Mentalität des pfeilschnellen Profis.

Vieles dürfte letzten Endes allerdings vom neuen Sportvorstand abhängig sein, die offizielle Verkündung der Verpflichtung von Max Eberl steht aber noch aus. Wie er den Kader bewertet, sei zudem noch offen. So oder so wird es ein spannender Sommer in München.

BVB: Nach Zoff mit Schlotterbeck – Spielerprofil von Sky-Reporter geht viral

Beim BVB liegt der volle Fokus aktuell auf dem Duell mit Atlético Madrid. In der spanischen Hauptstadt will sich Borussia Dortmund am Mittwochabend eine gute Ausgangsposition verschaffen, um im Rückspiel eine Woche später den Einzug ins Halbfinale der Champions League zu packen.

Zur Story