Sport
27.05.2019, xkvx, Fussball 1. Bundesliga Relegation, 1.FC Union Berlin - VfB Stuttgart emspor, v.l. Ozan Kabak (VfB Stuttgart), Holger Badstuber (VfB Stuttgart) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Berlin *** 27 05 2019, xkvx, football 1 Bundesliga Relegation, 1 FC Union Berlin VfB Stuttgart emspor, v l Ozan Kabak VfB Stuttgart , Holger Badstuber VfB Stuttgart DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Berlin

Bild: www.imago-images.de

Union steigt auf – aber alle Fans sprechen über zwei blutende Turban-Köpfe

Der FC Union Berlin steigt zum ersten Mal in seiner Geschichte in die Bundesliga auf. Im Rückspiel der Relegation spielten sie in der heimischen Alten Försterei gegen den VfB Stuttgart 0:0 und konnten sich dank des 2:2 im Hinspiel gegen die Schwaben durchsetzen. Die Fans sprachen vor allem aber über einen Vorfall in der 20. Spielminute.

Ozan Kabak war da unter Bedrängnis des Unioners Andersson mit seinem Mitspieler Holger Badstuber zusammengeprallt. Beide bluteten heftig und wurden verarztet. Sie spielten anschließend mit "Turban" weiter.

Immer wieder waren beide Innnenverteidiger dann auf den TV-Bildschirmen stark blutend zu sehen. Während viele Fans die blutenden Stuttgarter für ihre Durchhaltekraft feierten, warnten ebenso viele vor der Leichtsinnigkeit der Mannschaftsärzte, die beiden wohlmöglich mit einer Gehirnerschütterung weiterspielen zu lassen.

Wie im American Football oder Boxen, kommt es auch im Fußball häufig zu Gehirnerschütterungen. Auswechslungen gibt es selten, was schwere Folgen haben kann.

Die Reaktionen:

Dafür gab es Kritik:

(bn)

Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bayerns Reserve rauscht durch die 3. Liga – Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung

Wer schon mal eine Fußballmanager-Simulation auf dem Computer gespielt hat, weiß, wie nützlich und effektiv eine zweite Mannschaft sein kann. Vor allem, wenn man mit einem finanzstarken Klub wie Bayern München spielt.

Im Reserveteam kann man wunderbar eigene Jugendspieler hochzüchten und dazugekaufte Talente parken, um sie dann irgendwann in die erste Mannschaft zu befördern oder gewinnbringend zu verkaufen.

Wenn man dann noch ein, zwei erfahrene Führungsspieler dazuholt ("Du wirst für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel