Grings trainierte bislang den Frauen-Bundesligisten MSV Duisburg und den männlichen Nachwuchs von Viktoria Köln in der U17-Bundesliga.
Grings trainierte bislang den Frauen-Bundesligisten MSV Duisburg und den männlichen Nachwuchs von Viktoria Köln in der U17-Bundesliga.
imago

Erste Trainerin in Liga 4: Regionalligist holt Inka Grings als Chefin

01.04.2019, 07:2901.04.2019, 08:48

Eine Premiere in der Regionalliga: Ex-Nationalspielerin Inka Grings übernimmt offenbar als erste Frau einen Trainerposten in der Fußball-Regionalliga.

  • Wie die Rheinische Post und der kicker am Sonntagabend übereinstimmend berichteten, soll die 40-Jährige gemeinsam mit Thomas Drotboom (52) den SV Straelen in der Regionalliga West vor dem Abstieg retten.
  • Eine Bestätigung des Vereins stand zunächst aus. Grings soll laut kicker am Montag vorgestellt werden.
Die Lage in Straelen:
Straelen hatte sich am vergangenen Donnerstag nach dem 0:1 beim Tabellenletzten TV Herkenrath von Trainer Marcus John getrennt. Der SV ist Tabellen-13. mit sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone. "Ich musste aus Sorge vor einem Abstieg die Reißleine ziehen", hatte Vereinspräsident und Mäzen Hermann Tecklenburg, der mit Frauen-Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg verheiratet ist, den Schritt begründet.

Grings, zweimalige Europameisterin und viermalige Fußballerin des Jahres, ist mit 314 Treffern die Rekordtorschützin in der Frauen-Bundesliga. Bislang trainierte die frühere Stürmerin den Frauen-Bundesligisten MSV Duisburg und den männlichen Nachwuchs von Viktoria Köln in der U17-Bundesliga.

Im Dezember 2018 übernahm Imke Wübbenhorst (30) den Oberligisten BV Cloppenburg und avancierte damit zur ersten Frau, die eine Männermannschaft aus den ersten fünf deutschen Ligen als Cheftrainerin betreute. Das Ende ihres Engagements zum Saisonende ist allerdings bereits beschlossen.

(pb/afp)

Diese 20 Profis spielten wirklich mal für die Nationalelf

1 / 23
Diese 20 Profis spielten wirklich mal für die Nationalelf
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Lena über Ehrlichkeit auf Instagram

Themen

Frauentag

Frauen sind die Zukunft der Gaming-Branche – Das ist Gamerin Anne Wernicke

31 Tage, 31 Frauen. Im Monat März werden wir anlässlich des "Womens' History Month" bei watson jeden Tag eine bemerkenswerte Frau vorstellen. Tag 28: Moderatorin und Gamerin Anne Wernicke.

Beim Schauen ihrer Videos merkt man sofort: Ihr Job macht ihr Spaß. Lachen muss sie aber meist mit Männern, denn weibliche Kolleginnen hat Anne Wernicke meist keine, – was nicht heißt, dass Frauen nicht spielen. Ganz im Gegenteil: Frauen spielen nur öfter alleine und hängen ihr Hobby nicht an die große Glocke.

Anne Wernicke ist Moderatorin und Redakteurin für den offiziellen deutschen YouTube-Kanal von "Sony Playstation" und spielt selbst leidenschaftlich gern. Sie will mehr Frauen für eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel