Sport
Formel 1

Formel 1: Wende im Red-Bull-Cockpit – Pérez vor Unterschrift

ARCHIV - 03.09.2022, Niederlande, Zandvoort: Motorsport: Formel-1-Weltmeisterschaft, Grand Prix von Niederlande, 3. Freies Training: Motorsportchef Dr. Helmut Marko aus sterreich vom Team Red Bull Rac ...
Red Bull: Berater Helmut Marko und Teamchef Christian Horner sind überzeugt vom Fahrer. Bild: dpa / Hasan Bratic
Formel 1

Wende bei Red Bull: Ein Formel-1-Pilot vor Unterschrift – ein anderer soll gehen

27.05.2024, 20:10
Mehr «Sport»

Der Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat ein "Wochenende zum Vergessen" hinter sich, wie er es selbst nannte. Den Großen Preis von Monaco sollten er, Sergio Pérez und das Team möglichst schnell vergessen. Sein sechster Platz beim Rennen am Sonntag und die damit verbundenen acht WM-Punkte waren das schlechteste Ergebnis seit über zwei Jahren. Es war das fünfte Mal seit 2022, dass kein Red Bull-Fahrer auf dem Podium stand. Dazu kam der Horror-Crash von Pérez, bei dem sein Auto komplett zerstört wurde.

Sport Bilder des Tages Formel 1 Grand Prix Monaco 2024 / 26.05.2024, Circuit de Monaco, Monte Carlo, Formel 1 Grand Prix Monaco 2024 ,im Bild Crash von Sergio Perez MEX, Oracle Red Bull Racing, Nico H ...
Das Auto von Pérez wurde in Monaco bei einem Crash komplett zerstört.Bild: imago images / IMAGO/nordphoto GmbH

Hinter den Kulissen steht für Red Bull Racing unterdessen eine wichtige Entscheidung im Fahrerlager offenbar kurz bevor: Die Unterschrift eines Piloten ist wohl so gut wie sicher.

Formel 1: Helmut Marko äußert sich zur Personalie Sergio Pérez

Helmut Marko, Berater bei Red Bull, hatte bereits signalisiert, dass man bis zum Rennen in Barcelona Klarheit darüber haben wolle, ob Sergio Pérez bleibt. Also bis spätestens 23. Juni. Einem Bericht zufolge könnte diese Entscheidung bereits in den nächsten Tagen fallen.

Wie das Branchen-Medium "motorsport-total.com" berichtet, wird Pérez voraussichtlich seinen Vertrag mit dem Team verlängern und kurz vor der Unterschrift stehen.

Denn Yuki Tsunoda ist der einzige Fahrer aus dem Red-Bull-Kader, der dank seiner überzeugenden Leistungen für das A-Team grundsätzlich infrage kommt. Marko erklärt nun, dass Tsunoda 2024 seine erste konstante Saison zeige und seine Emotionen im Griff habe. Allerdings müsse er dies auch "langfristig und konstant" beweisen, was eher für 2026 spricht.

Bis vor kurzem galt Carlos Sainz noch als einzige realistische mögliche Alternative zu Tsunoda. Doch laut "motorsport-total.com" hat Red Bull dem Spanier nun abgesagt. Ein Hinweis darauf, dass die Verhandlungen mit Pérez weit fortgeschritten sind. In einem Interview in Imola von "formel1.de" auf Youtube erklärte Marko, dass eine weitere Zusammenarbeit "eine logische Folge" sei. Auch Teamchef Christian Horner äußerte sich positiv über Pérez und nannte ihn "sehr beliebt im Team".

F1 Gran Prix of Monaco Sergio Perez of Red Bull Racing looks on during the F1 Grand Prix of Monaco at Circuit de Monaco on May 26, 2024 in Monte-Carlo, Monaco. Monaco Monte-Carlo Monaco Copyright: xMa ...
Red Bull will wohl eine Verlängerung mit Sergio Pérez.Bild: imago images / Marco Canoniero

Formel 1: Red-Bull-Teamchef Horner überzeugt von Pérez

Auch Teamchef Christian Horner äußerte sich positiv über Pérez und nannte ihn "sehr beliebt im Team". Obwohl der Pilot mit dem Horror-Crash und dem Aus in der ersten Runde ein schwieriges Wochenende in Monaco hatte, lobte Horner seine Leistungen.

Bei den ersten sechs Rennen der Saison war er demnach "oft in der ersten Startreihe, im Rennen meistens Zweiter oder Dritter", sagt Horner. Er sei sehr fokussiert und fühle sich wohl im Team. Horner deutete an, dass Pérez sich nur selbst um das Cockpit bringen könne und dass es keine ernsthaften Alternativen gebe. "Das Interesse an unseren Autos ist sehr groß, aber für uns hat Checo Priorität", sagte er.

Formel 1: Pérez-Verlängerung hat Konsequenzen für anderen Piloten

Helmut Marko analysierte Pérez' Leistung im Qualifying in Imola und betonte, dass solche Fehler nicht passieren sollten, aber vorkommen könnten. "Das ist kein strukturelles Problem. Er ist schnell genug und hat dieses Jahr auch das Qualifying verbessert." Pérez sei daher "in einer guten Position" für 2025.

MARKO Helmut aut, Drivers Manager of Red Bull Racing, portrait, PEREZ Sergio mex, Red Bull Racing RB20, portrait, during the Formula 1 MSC Cruises Japanese Grand Prix 2024, 4th round of the 2024 Formu ...
Helmut Marko ist überzeugt von Sergio Pérez.Bild: imago images / PanoramiC

Pérez selbst bleibt entspannt und optimistisch. Im Interview mit Sky sagte er, dass er mit seiner Leistung in der Formel 1 zufrieden sei und der neue Vertrag nur noch "eine Frage der Zeit" wäre. Sein Management habe allerdings auch bei Audi angeklopft, für den Fall, dass der Deal mit Red Bull nicht zustande kommt.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Die fast sichere Vertragsverlängerung von Pérez bedeutet aber auch für einen weiteren Piloten Konsequenzen: Carlos Sainz muss sich wohl anderweitig umsehen. Laut "motorsport-total.com" wird der scheidende Ferrari-Pilot seine Entscheidung bekannt geben, sobald der Perez-Deal offiziell wird. Sainz hat noch zwei Optionen: ein langfristiges Angebot von Audi und ein kurzfristiges von Williams. Es wird spekuliert, dass Sainz zu Williams tendiert, um Ende 2025 flexibler zu sein.

Thomas Hitzlsperger über Konkurrenz unter ARD-Experten: "Sind alle Sportler"

Wer die Spiele der EM bei der ARD verfolgt, trifft dort auf ein Expert:innen-Team mit vielen bekannten Gesichtern. Neben Esther Sedlaczek und Alexander Bommes, die die Moderation übernehmen, setzt das Erste mit Bastian Schweinsteiger, Almuth Schult, Thomas Broich und Thomas Hitzlsperger auf erfahrene Fachleute an den Mikros.

Zur Story